Erlaubnispflichtige Gewerbe

Alle anzeigen / Alle verbergen

Pfandleiher (§ 34 GewO)

Pfandleiher ist, wer gewerbsmäßig Darlehen gegen Faustpfand zur Sicherung des Darlehens nebst Zinsen und Kosten gewährt.

Zu beachten:

  • Anzeige der benutzten Räum 
  • Buchführungs-, Auskunfts- und Duldungspflichten 
  • Bestimmungen über Pfandnahme, Pfandschein, Aufbewahrung, Verwertung 
  • Verbot der unbefugten Ingebrauchnahme der in Pfand genommenen Gegenstände 

Voraussetzung:

  • Zuverlässigkeit: d. h. keine Gewerbeuntersagung, keine Gewerbeordnungswidrigkeiten (belegen durch Auszug aus dem Gewerbezentralregister), wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, keine Steuerschulden, keine Vorstrafen (Auszug aus dem Bundeszentralregister) 
  • Nachweis des betriebsnotwendigen Kapitals 

Anmerkung:
Pfandleiherverordnung

Podologen / medizinischer Fußpfleger

Seit dem 01.01.2003 ist das Führen der Berufsbezeichnung "Podologe/medizinischer Fußpfleger" erlaubnispflichtig.

Zu beachten:
Die kosmetische Fußpflege, d. h. die Ausübung von pflegerischen und dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß, bleibt erlaubnisfrei.