Verkehrsinfrastruktur in Hessen

In der Broschüre „Verkehrsinfrastruktur Hessen 2020“ sind die für die hessische Wirtschaft prioritären Verkehrsprojekte zusammengefasst. Die IHK Offenbach setzt sich zusammen mit weiteren hessischen IHKs sowie als Mitglied des Hessischen Industrie- und Handelskammertages (HIHK) für regional wie auch überregional bedeutende Verkehrsprojekte ein.

Bedeutsame Verkehrsprojekte auf überregionaler Ebene sind:

  • Ausbau der A3 zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Anschlussstelle Hanau
  • Ausbau der A661 zwischen Bad Homburger Kreuz bis zur Anschlussstelle Offenbach-Kaiserlei
  • Neubau einer ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Frankfurt und Mannheim
  • Aus- und Neubau der Schienenstrecke Frankfurt-Hanau-Würzburg/Fulda-Erfurt
  • Viergleisiger Ausbau der Schienenachse Frankfurt-Gießen-Marburg-Kassel
  • Schienenverkehrskonzept für den Ballungsraum FrankfurtRheinMain
  • Ausbau des Frankfurter Flughafen um ein drittes Terminal
  • Weiterentwicklung des Flugplatztes Egelsbach
  • Fahrrinnenvertiefung des Untermains bis Aschaffenburg

Auf regionaler Ebene genießen folgende Projekte eine hohe Priorität:

  • Ausbau der B486 zwischen der Ortsumfahrung Langen und Mörfelden-Walldorf
  • Bau der Regionaltangente West
  • Aufbau eines Tangentenrings um Frankfurt
  • Elektrifizierung und Ausbau der Dreieichbahn