Menü ausblenden

Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland

 

Geschäftsreisen sind auch nach der Pandemie wichtiger Bestandteil der internationalen Geschäftsbeziehungen. Vertriebsmitarbeiter besuchen Kunden im Ausland, Maschinen müssen vor Ort installiert oder gewartet werden.

Vor jeder Entsendung ist jedoch zu prüfen, ob umfangreiche Melde- und Registrierungspflichten im jeweiligen Ausland bestehen. Dies gilt auch für die EU-Mitgliedsstaaten. Zudem gelten außerhalb der EU häufig die Visa-Bestimmungen des jeweiligen Ziellandes. Entsendende Unternehmen müssen sich möglichst frühzeitig mit diesen bürokratischen Herausforderungen befassen.

Informieren Sie sich in der gemeinsamen kostenfreien Webinarreihe der hessischen IHKs zu Meldevorschriften, arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen sowie den weiteren länderspezifischen Aspekten bei der Entsendung. 

Entsendung von Mitarbeitern nach ...


  • Großbritannien

    25. Januar 2024 | 10:00 bis 11:00 Uhr

    Nach dem Brexit gehört Großbritannien zu den wichtigsten Absatzmärkten deutscher Unternehmen. Bei der Mitarbeiterentsendung gelten jedoch unterschiedliche Regelungen bei Dienstleistungserbringung, konzerninterne Entsendungen und Geschäftsreisen.

    Informieren Sie sich im Webinar "Entsendung von Mitarbeitern nach Großbritannien" über die einzuhaltenden Vorschriften.

    ▶️ Anmeldefrist bereits abgelaufen

  • USA

    22. Februar 2024 | 10:00 bis 11:30 Uhr

    Entsendungen in die USA sind komplexer als Entsendungen innerhalb der EU, da Visafragen immer mitgedacht werden müssen. So ist die Montage einer Maschine durch entsandtes Personal zwar grundsätzlich möglich, muss aber dann schon im Kaufvertrag vereinbart werden. Längerfristige Entsendungen werden meist über die sogenannten E-Visas ermöglicht.

    Bei Entsendung von Mitarbeitern in die USA sollten Sie sich vorab umfassend informieren, ob und welches Visum erforderlich ist und welche arbeitsrechtlichen Vorschriften einzuhalten sind.

    ▶️ Jetzt anmelden!


  • Norwegen

    21. März 2024 | 11:00 bis 12:30 Uhr

    Norwegen ist zwar kein Mitglied der Europäischen Union, jedochTeil des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Aber welche Rechtsgrundlagen gelten eigentlich für die Mitarbeiterentsendung nach Norwegen? Und was ist bei der Entsendemeldung für Norwegen zu beachten?

    In Webinar Entsendung von Mitarbeitern nach Norwegen erklärt Ihnen unsere Expertin, welche juristischen und steuerlichen Fallstricke Sie zu beachten haben, damit Ihr nächster Einsatz ein sicherer und voller Erfolg wird.

    ▶️ Jetzt anmelden!


Eine Kooperation der hessischen Industrie- und Handelskammern (IHK) mit dem Enterprise Europe Network (EEN).

Kontakt

 Appiah Brigitte

Brigitte Appiah

International

+49 69 8207-255

E-Mail schreiben

Ansprechpartner

Walentina Helfrich
IHK Kassel-Marburg
+49 561 7891-278
E-Mail schreiben

Sabrina Kümmel-Naderer
IHK Fulda
International
+49 661 284-15
E-Mail schreiben


IHK Wiesbaden
International
+49 611 1500-148
E-Mail schreiben

Jovana Stojkoski
IHK Darmstadt
International
+49 6151 871-1254
E-Mail schreiben

Viviane Volk
IHK Frankfurt
International
+49 69 2197-1359
E-Mail schreiben

IHK Offenbach am Main
Industrie- und Handelskammer
Offenbach am Main
Frankfurter Straße 90
63067 Offenbach am Main

Geschäftszeiten

Mo.-Do.: 08:00 - 17:00 Uhr
Freitags: 08:00 - 15:00 Uhr

+49 69 8207 0