Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland

 

Geschäftsreisen sind auch nach der Pandemie wichtiger Bestandteil der internationalen Geschäftsbeziehungen. Vertriebsmitarbeiter besuchen Kunden im Ausland, Maschinen müssen vor Ort installiert oder gewartet werden.

Vor jeder Entsendung ist jedoch zu prüfen, ob umfangreiche Melde- und Registrierungspflichten im jeweiligen Ausland bestehen. Dies gilt auch für die EU-Mitgliedsstaaten. Zudem gelten außerhalb der EU häufig die Visa-Bestimmungen des jeweiligen Ziellandes. Entsendende Unternehmen müssen sich möglichst frühzeitig mit diesen bürokratischen Herausforderungen befassen.

Informieren Sie sich in der gemeinsamen kostenfreien Webinarreihe der hessischen IHKs zu Meldevorschriften, arbeitsrechtlichen Rahmenbedingungen sowie den weiteren länderspezifischen Aspekten bei der Entsendung. 

Entsendung von Mitarbeitern nach ...
  • Italien

    29.03.2022 | 09:30 - 11:00 Uhr

    Nach dem italienischen Arbeitnehmerentsendegesetz, welches seit dem 13. September 2020 gitl, besteht eine Meldepflicht bei Entsendung von Mitarbeitern nach Italien. Darüber hinaus sind Unternehmen auch verpflichtet - für die Zeit der Entsendung - bestimmte italienischen Sozial- und Arbeitsbestimmungen einzuhalten.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • USA

    07.04.2022 | 15:00 - 16:30 Uhr

    Entsendungen in die USA sind komplexer als Entsendungen innerhalb der EU, da Visafragen immer mitgedacht werden müssen. So ist die Montage einer Maschine durch entsandtes Personal zwar grundsätzlich möglich, muss aber dann schon im Kaufvertrag vereinbart werden. Längerfristige Entsendungen werden meist über die sogenannten E-Visas ermöglicht.

    Bei Entsendung von Mitarbeitern in die USA sollten Sie sich vorab umfassend informieren, ob und welches Visum erforderlich ist und welche arbeitsrechtlichen Vorschriften einzuhalten sind.

    ▶️ jetzt anmelden!


  • Frankreich

    28.04.022 | 10:00 - 11:30 Uhr

    Unternehmen, die ihre Mitarbeiter vorübergehend nach Frankreich entsenden, um eine Dienstleistung zu erbringen, sollten sich auf den Einsatz gut vorbereiten. In unserer Online-Veranstaltung werden Sie darüber informiert, wie Sie eine Entsendung nach Frankreich bestmöglich vorbereiten, welche Formalitäten, z. B. die Meldung bei der zuständigen Arbeitsinspektion, zu erfüllen und welche Vorschriften des französischen Arbeitsrechts einzuhalten sind.

    Informieren Sie sich im Webinar "Entsendung von Mitarbeitern nach Frankreich" über die einzuhaltenden Vorschriften.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Luxemburg

    12.05.2022 | 10:00 - 11:30 Uhr

    Luxemburg ist ein ebenso interessanter wie anspruchsvoller Markt für die grenzüberschreitende Durchführung von Arbeiten. Auch im Großherzogtum unterliegen Unternehmen einigen arbeitsrechtlichen Bedingungen und Meldepflichten, wenn sie Mitarbeiter entsenden. So ist unter anderem eine Vorabmeldung beim Luxemburger Wirtschaftsministerium für viele Einsätze Pflicht. Auch Entsendemitteilungen gegenüber der Gewerbeaufsichtsbehörder ITM sind bis auf wenige Ausnahmen erforderlich.

    In unserem Webinar "Entsendung von Mitarbeitern nach Luxemburg" informieren wir Sie über die einzuhaltenden Vorschriften.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Tschechien

    01.06.2022 | 09:30 - 11:00 Uhr

    Bei der Entsendung von Mitarbeitern in die Tschechische Republik ist die zuständige regionale Dienststelle des tschechischen Arbeitsamts vorab zu informieren. Spätestens am Tag des Arbeitsantritts ist die Entsendung zu melden.

    Wie und welche weiteren Vorschriften einzuhalten sind erhalten Sie in unserem Webinar "Entsendung von Mitarbeitern nach Tschechien". 

    ▶️jetzt anmelden!

  • Großbritannien

    22.06.2022 | 15:00 bis 16:00 Uhr

    In diesem Online-Seminar können sich Unternehmen informieren, die ihre Mitarbeiter zur vorübergehenden Dienstleistungserbringung in das Vereinigte Königreich entsenden möchten. Uns erreichen zahlreiche Anfragen, bei denen insbesondere die Anforderungen des britischen Einreiserechts problematisch sind. In unserem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Punkte einer Entsendung und stellen Ihnen die Immigrationsregeln sowie auch die aktuellen Entwicklungen im Vereinigten Königreich vor.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Schweiz

    07.07.2022, 10:00 - 11:30 Uhr

    Die Schweiz ist ein wichtiger und attraktiver Markt für deutsche Produkte und Dienstleistungen. Sollen jedoch Montage oder anderen Dienstleistungen in der Schweiz durchgeführt werden, müssen eine Reihe von Punkten beachtet werden. 
    Zwar können deutsche Unternehmen ihre Mitarbeiter während 90 Arbeitstage im Kalenderjahr ohne ausländerrechtliche Bewilligung in der Schweiz arbeiten, jedoch besteht eine Meldepflicht.

    Informieren Sie sich über die "Entsendung von Mitarbeitern in die Schweiz" über die einzuhaltenden Vorschriften und Fristen.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Polen

    19.07.2022 | 10:00 - 11:30 Uhr

    Unternehmen müssen ihre Mitarbeiter, die sie nach Polen entsenden, bei der polnischen staatlichen Arbeitsinspektion melden und eine Inspektion des Arbeitsplatzes vor Arbeitsantritt ermöglichen. 

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Belgien

    15.09.2022 | 10:00 bis 11:30 Uhr

    Belgien zählt für deutsche Unternehmen zu den beliebtesten Absatz- und Beschaffungsmärkten. Dabei gehen viele Geschäftsbeziehungen über die einfache Warenlieferung hinaus und ziehen entsenderechtliche Formalitäten nach sich.

    Informieren Sie sich in unserem kompakten Webinar "Entsendung von MItarbeitern nach Belgien" zu den Meldepflichten (u.a. Limosa-Meldung), den vor Ort einzuhaltenden Bestimmungen und den Unterlagen, die Sie vorhalten und zum Teil mitführen müssen.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Österreich

    20.09.2022 | 10:00 bis 11:30 Uhr

    Sie wollen von Deutschland aus Personal nach Österreich entsenden? Kein Problem – wenn Sie die dafür nötigen Melde- und Bereithaltungspflichten erfüllen.

    ▶️ jetzt anmelden!

  • Ungarn

    11. Oktober 2022 | 10:00 bis 11:00 Uhr

    Erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Rahmenbedingungen und Meldepflichten in Ungarn. Bei Dienstleistungen nach Ungarn entsandte Mitarbeitende müssen Meldepflichten, Arbeits- und Ruhezeiten, Urlaubsanspruch, sowie Sicherheit und Hygiene am Arbeitsplatz berücksichtigen. Informieren Sie sich im Webinar „Mitarbeiterentsendung Ungarn“, welche Vorschriften und Fristen einzuhalten sind.

    ▶️ Jetzt anmelden!


Eine Kooperation der hessischen Industrie- und Handelskammern (IHK) mit dem Enterprise Europe Network (EEN).

Kontakt

 Appiah Brigitte

Brigitte Appiah

International

+49 69 8207-255

E-Mail schreiben

Ansprechpartner

Walentina Helfrich
IHK Kassel-Marburg
+49 561 7891-278
E-Mail schreiben

Sabrina Kümmel-Naderer
IHK Fulda
International
+49 661 284-15
E-Mail schreiben

Caroline Meumann
IHK Wiesbaden
International
+49 611 1500-148
E-Mail schreiben

Jovana Stojkoski
IHK Darmstadt
International
+49 6151 871-1254
E-Mail schreiben

Viviane Volk
IHK Frankfurt
International
+49 69 2197-1359
E-Mail schreiben

Unsere Dienstleistungen

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Do 08:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 15:00 Uhr

Adresse

Industrie- und Handelskammer
Offenbach am Main
Frankfurter Straße 90
63067 Offenbach am Main