Gefälschte Steuerbescheide der Zollverwaltung


Zoll warnt vor Betrug

Auf ihrer Internetseite warnt die deutsche Zollverwaltung vor gefälschten Steuerbescheiden. Dabei handelt es sich um Zahlungsaufforderungen, die angeblich von Zollbehörden erstellt wurden. In diesen Schreiben wird mit Strafverfahren, Inhaftierung oder Beschlagnahmung gedroht. Bei den Summen handelt es sich oft um extrem hohe Steuerzahlungen, die bei umgehender Zahlung eines geringeren Betrages den Erlass der Restsumme in Aussicht stellt.

Prüfen Sie Ihre Steuerbescheide genau. Bei Verdacht setzen Sie sich direkt mit der Zentralen Auskunftsstelle der Generalzolldirektion in Verbindung:

Generalzolldirektion
Zentrale Auskunft

Postfach 10 07 61
01077 Dresden
Telefon: 0351 44834-520
E-Mail: info.gewerblich@zoll.de

Der Zoll informiert in seiner Fachmeldung wie Postsendungen bearbeitet werden und wie Sie Phishing-Mails und gefälschte Steuerbescheide erkennen.