Förderung & Finanzierung

Es gibt eine Vielzahl von Fördermittelangeboten - Zuschüsse und Darlehen - mit denen Sie Ihr Innovationsvorhaben finanzieren können. Wir stellen Ihnen einige der relevanten Förderprogramme vor.
Kontaktieren Sie uns, falls Sie sich für eines dieser Förderprojekte interessieren. Wir unterstützen Sie von der Programmauswahl über die Projektskizze bis hin zum Antrag.

Digital Jetzt

Was wird gefördert?

Um mittelständischen Betrieben die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das neue Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ finanzielle Zuschüsse, um entsprechende Investitionen in kleinen und mittleren Unternehmen – einschließlich Handwerksbetriebe und freie Berufe – anzuregen. Zuschüsse gibt es bei:

  • Investitionen in digitale Technologien sowie
  • Investitionen in die Qualifizierung der Beschäftigten zu Digitalthemen.

Wer wird gefördert? 

Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen (inklusive Handwerksbetriebe und freie Berufe) mit 3 bis 499 Beschäftigten, die entsprechende Digitalisierungsvorhaben planen, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware und/oder in die Mitarbeiterqualifizierung.

WIe wird gefördert?

Die Förderung wird als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Unternehmen haben in der Regel 12 Monate Zeit, ihr gefördertes Digitalisierungsprojekt umzusetzen. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach erfolgreicher Verwendungsnachweisprüfung.

Digital-Zuschuss Hessen

Was wird gefördert?

  • Digitale Transformation von Arbeitsprozessen
  • Digitalen Transformation von Produktionsprozessen
  • Verbesserung der IT-Sicherheit

Wer wird gefördert?

  • Kleine- und mittelständische Unternehmen (KMU)
  • Freie Berufe mit einer Betriebsstätte in Hessen

Wie wird gefördert? 

  • Anteilsfinanzierung als nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Die Förderhöhe ist auf max. 10.000 € begrenzt
  • Eine Förderung ist möglich bei Sachausgaben von min. 4.000 €

Weitere Informationen: Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Distr@l - Digitalisierungsförderung in Hessen

Was wird gefördert?

  • Machbarkeitsstudien zu Digitalisierungsvorhaben
  • Entwicklung digitaler Produkt- und Prozessinnovationen
  • Wissens- und Technologietransfer von Forschungsergebnissen
  • Ausgründungen (Spin-Off und Wachstum)

Wer wird gefördert?

  • Kleine- und mittelständische Unternehmen (KMU) aus Hessen
  • Startups / Hochschulausgründungen aus Hessen
  • Hochschulen aus Hessen

Wie wird gefördert?

  • nicht-rückzahlbare Zuschüsse in unterschiedlicher Höhe
  • Förderung für Produkt- und Prozessinnovationen von 100-500.000 Euro
  • für Projekte von 12-36 Monaten

Weitere Informationen: Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Forschungsförderung des BMBF

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt innovative Projekte und Ideen in der Forschung durch gezielte Förderprogramme. Die Forschungsförderung hat zum Ziel, die Entwicklung neuer Ideen und Technologien zu finanzieren. Fördergelder gibt es für Vorhaben in einem breiten Forschungsspektrum. Es reicht von der Naturwissenschaftlichen Grundlagenforschung, umweltgerechter nachhaltiger Entwicklung, Neuen Technologien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Lebenswissenschaften, Arbeitsgestaltung; Struktureller Forschungsförderung an Hochschulen bis hin zu Innovationsförderung und Technologietransfer.

Industrie 4.0-Testumgebungen - Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0

Was wird gefördert? 

  • Einzelvorhaben in den Themenfeldern: Industrie 4.0, Cyber-Physische-Systeme (CPS), Internet der Dinge
  • Entwicklung oder Erprobung von: neuen Produkten und Prozessen, innovativen Systemansätzen, digitalen Dienstleistungen

Wer wird gefördert?

  • Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit einer Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland

Wie wird gefördert?

  • Zuwendung an Unternehmer in Höhe von 30-50 Prozent der projektbezogenen Kosten
  • mindestens 50 Prozent der Kosten müssen in Eigenbeteiligung getragen werden
  • Maximale Förderhöhe: 100.000 € für ein Vorhaben
  • Projektlaufzeit: 6-12 Monate

Weitere Informationen finden Sie unter Bundesministerium für Bildung und Forschung

Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF)

Was wird gefördert? 

  • Wissenschaftlich-technische Forschungsvorhaben (unternehmensübergreifend ausgerichtet) im Bereich Erschließung und Nutzung moderner Technologien

Wer wird gefördert?

  • Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die sich in Forschungsvereinigungen innerhalb einzelner Branchen oder Technologiefelder zusammentun
  • Anträge können nur von ordentlichen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) gestellt werden

Wie wird gefördert?

  • ​​Förderung von IGF-Vorhaben erfolgt über AiF e.V.
  • Forschungsvereinigung muss industrielle Eigenleistung in angemessener Höhe nachweisen
  • Fördermittel in 2019 waren 180,2 Mio Euro

Weitere Informationen finden Sie unter Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Innovationskredit Hessen

Was wird gefördert?

  • Immaterielle und materielle Investitionen und Betriebsmittel
  • Digitalisierungsvorhaben
  • Unternehmensübertragungen von bzw. an innovative Unternehmen

Wer wird gefördert?

  • Innovative Unternehmen und Gründer

Wie wird gefördert?

  • Mindestkredithöhe: 100.000 €, Höchstbetrag: 7,5 Mio €
  • Vor Beginn des Vorhabens bei der Hausbank zu beantragen
  • Laufzeiten für Betriebsmittelfinanzierung: 3 oder 5 Jahre
  • Laufzeiten für Investitionsfinanzierung: 5, 7 oder 10 Jahre

Weitere Informationen finden Sie unter Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Innovationsprogramms für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP)

Was wird gefördert?

  • Marktorientierte Innovationsprojekte
  • Innovationsnetzwerke
  • Innovative Geschäftsideen und Pionierlösungen

Wer wird gefördert? 

  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
  • Startups
  • Selbstständige

Wie wird gefördert?

  • Nicht-rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung (De-Minimis-Verfahren)
  • Teilnahmewettbewerb mit zweitufigem Prozess der Projektauswahl
  • Förderhöhe für Projektkosten und -ausgaben richtet sich nach Fördersätzen und Projektformen

Mehr erfahren Sie unter Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

KMU-innovativ

Was wird gefördert?

  • Elektronik und autonomes Fahren
  • Forschung für die zivile Sicherheit
  • Medizintechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Materialforschung
  • Mensch-Technik-Interaktion
  • Photonik und Quantentechnologien
  • Produktionstechnologie
  • Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Wer wird gefördert?

  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bis 250 Mitarbeiter, 50 Mio. Euro Jahresumsatz bzw. 43 Mio. Euro Bilanzsumme
  • Einzel- und Kooperationsprojekte

Wie wird gefördert?

  • Maximale Förderhöhe hängt von der Leistungsfähigkeit des antragstellenden Unternehmens ab
  • Eigenbeteiligung  von mind. 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten ist Voraussetzung
  • Abgabefrist für Projektskizzen jeweils 15. April und 15. Oktober
  • Inhaltliche Vorgaben je Technologielinie beachten

Ein Lotsendienst für Unternehmen beantwortet als zentrale Stelle alle Fragen.

Mehr erfahren Sie unter Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

LOEWE 3 - Innovationsförderung in Hessen

Was wird gefördert?

  • Marktnahe Forschungsprojekte hessischer Unternehmen und Hochschulen

Wer wird gefördert?

  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Hessen
  • Familiengeführte bzw. durch Inhaber-/ Personengesellschafter geführte Unternehmen mit weniger als 1.000 Beschäftigten und einem Umsatz unter 200 Mio. Euro
  • Hessische Hochschulen

Wie wird gefördert?

  • Projektlaufzeit von 1 bis 3 Jahren
  • Förderhöhe (Zuschuss) von maximal 500.000 Euro pro Vorhaben
  • Sach-, Personal- und weitere Projektkosten sind förderfähig

Mehr erfahren Sie bei der Hessen Agentur

Steuerliche Forschungszulage

Was wird gefördert?

  • 25 Prozent der Ausgaben für Forschung & Entwicklung von Unternehmen von bis zu 2 Millionen Euro im Jahr 

Wer wird gefördert?

  • Alle Unternehmen mit Sitz und Steuerpflicht in Deutschland, die Forschung & Entwicklung betreiben

Wie wird gefördert?

  • Schritt 1: Die Ausgaben müssen gegenüber einer Bescheinigungsstelle nachgewiesen werden.
  • Schritt 2: Mit der Bescheinigung stellen Unternehmen Antrag auf die Zulage beim zuständigen Finanzamt .

Mehr erfahren Sie beim Bundesfinanzministerium

WIPANO - Wissens und Technologietransfer durch Patente und Normen - Bundespatentförderung

Was wird gefördert?

  • Unterstützung der Schutzrechtsicherung und Verwertung von geistigem Eigentum
  • Weiterentwicklung und Nachweis der Funktionsfähigkeit bzw. technischer Umsetzbarkeit durch Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Wer wird gefördert?

  • KMU der gewerblichen Wirtschaft
  • Selbstständige der freien naturwissenschaftlichen / technischen Berufe
  • Satliche und staatlich anerkannte Hochschulen

Wie wird gefördert?

  • Die Zuwendung wird als Anteilsfinanzierung gewährt und erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss.
  • Die Höhe der Zuwendungen pro Vorhaben beträgt 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben mit einer maximalen Förderung von 16.575 Euro.
  • Maximale Projektlaufzeit: 24 Monate

Mehr erfahren Sie unter Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

News zu Wipano 

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Was wird gefördert?

  • Bundesweites, technologie- und branchenoffenes Förderprogramm für mittelständische Unternehmen und mit wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen für marktnahe Innovationsprojekte

Wer wird gefördert?

  • Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bis 500 Mitarbeiter, 50 Mio. Euro Jahresumsatz bzw. 43 Mio. Euro Bilanzsumme
  • Nicht wirtschaftlich tätige Forschungseinrichtungen als Kooperationspartner von Unternehmen

Wie wird gefördert?

  • Nicht rückzahlbarer Zuschuss
  • Förderung für bis zu 380.000 Euro zuwendungsfähige Kosten je Teilprojekt
  • Sach-, Personal- und weitere Projektkosten sind anrechenbar
  • Förderhöhe 30-45 % in Kooperationsprojekten für Unternehmen

Mehr erfahren Sie beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

News zu ZIM

Kontaktformular

Kontaktformular

Kontakt

Wir schätzen die Industrie- und Handelskammer Offenbach und ihre Innovationsberatung als wichtige Anlaufstelle rund um das Thema Innovation. Sie ist praktisch und eine gute Hilfestellung zur Orientierung in einem wichtigen Bereich, der sonst doch recht verschlossen und ungenutzt bliebe.


Christoph Martin

Georg Martin GmbH, Dietzenbach

Mitglied der Geschäftsführung

Ansprechpartner

 Irmscher Frank

Frank Irmscher

Innovation

+49 69 8207-342

E-Mail schreiben

Ansprechpartner

Dr. Saage Sven

Dr. Sven Saage

Innovation

+ 49 69 8207-404

E-Mail schreiben