Prüfungsrecht

Die Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main führt jährlich rund 3.000 Zwischen- und Abschlussprüfungen in 120 Ausbildungsberufen durch.

Hieran wirken 800 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer aus Unternehmen und Berufsschulen mit, die sicherstellen, dass auch das geprüft wird, was im späteren Berufsleben gebraucht wird.

Die Rechtsgrundlagen, in denen die Abwicklung dieser Prüfungen geregelt werden, sind insbesondere das Berufsbildungsgesetz, die Prüfungsordnung der Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main sowie die Ausbildungsordnungen für die einzelnen Berufe.