FrankfurtRheinMain in Zahlen 2021


International, leistungsfähig und gut vernetzt – die Metropolregion FrankfurtRheinMain hat viel zu bieten. Auf einer Fläche, die nur 4,13 Prozent von Gesamtdeutschland ausmacht, werden 8,17 Prozent der deutschen Bruttowertschöpfung erwirtschaftet.

Neben den zahlreichen Unternehmen aus dem In- und Ausland, die sich in der Metropolregion angesiedelt haben, spielt die steigende Anzahl der Sozialversicherungspflichtigen eine entscheidende Rolle für die Wirtschaft der Region.

Die vielen Hochschulen und Universitäten, sowie Forschungszentren sorgen durch ein erhöhtes Aufkommen an innovationen und junge, gut ausgebildete Fachkräfte für ein langfristiges Wirtschaftswachstum.

Aufgrund der zentralen Lage der Metropolregion in Gesamtdeutschland und der guten Anbindung an den internationalen Luftfrachtverkehr durch den Frankfurter Flughafen, nimmt die Metropolregion FrankfurtRheinMain eine wichtige Rolle im internationalen Handel ein. Weiterhin verfügt die Region über ein gut ausgebautes Schienen- und Straßennetz.

Neben dem großen Anteil des Handels an der Bruttowertschöpfung, bildet der Tourismus ein weiteres wirtschaftliches Standbein. Die Messe Frankfurt lockt jährlich mehrere Millionen Besucher in die Region.

Den vollständigen Bericht zum Thema FrankfurtRheinMain in Zahlen finden Sie auf unserer Website.