Unternehmensbewertung

Der Kaufpreis ist häufig ein „Knackpunkt“ zwischen dem Altinhaber und dem Unternehmensnachfolger. Nicht selten kommt es hier zu Differenzen: Der Nachfolger möchte natürlich einen möglichst geringen Kaufpreis bezahlen, um das Finanzierungsrisiko überschaubar zu halten. Demgegenüber steht der Unternehmer, welcher häufig den Wert seines Unternehmens überschätzt.

Um eine Verhandlungsbasis für die Festlegung des endgültigen Preises zu haben, gibt es verschiedene Verfahren, mit denen zunächst der Unternehmenswert ermittelt werden kann.

Es gibt kein Berechnungsverfahren, mit denen sich der Wert des Unternehmens immer und eindeutig bestimmen lässt. Welches Bewertungsverfahren letztlich zur Anwendung kommt, hängt vom Bewertungszweck, der Branche und der Unternehmensgröße ab. Letztendlich entscheidet immer der Markt.

Unser Tipp: Möglichst einen unabhängigen Sachverständigen zu Rate ziehen, der die Branche kennt und Erfahrung bei der Unternehmensbewertung mitbringt.
Bei der Suche sind wir Ihnen gern behilflich: » Sachverständige/Gutachter finden