Prüfer in der Aus- und Weiterbildung

Die IHK-Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung nehmen ehrenamtlich tätige Prüferinnen und Prüfer ab. Bei der IHK Offenbach sind derzeit mehr als 1.000 Fachleute tätig. Für diese wichtige Arbeit sucht die IHK ständig Verstärkung.

Verantwortung

Wer prüft, trägt eine große Verantwortung gegenüber den Prüflingen, die eine fachgerechte und faire Prüfung sowie eine leistungsgerechte Bewertung erwarten.

Prüferinnen und Prüfer sind der Wirtschaft verpflichtet, da sie das Leistungsniveau der zukünftigen Fach- und Führungskräfte messen und bewerten. Ein Prüfungszeugnis der IHK garantiert einen hohen Qualitätsstandard, der durch die Prüfungsausschüsse entscheidend gesichert wird. 

Warum es sich lohnt, für die IHK zu prüfen

Nur durch ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer ist es der IHK Offenbach möglich, über 3.000 Prüfungen im Jahr durchzuführen.

Die Prüfertätigkeit ist eine verantwortungsvolle und interessante Aufgabe.

Wer prüft:

  • übernimmt gesellschaftliche Verantwortung,
  • sammelt Erfahrungen für die Ausbildung im eigenen Unternehmen,
  • erhält gesellschaftliche Wertschätzung durch die Mitwirkung im Ehrenamt,
  • bildet Netzwerke und profitiert vom Austausch mit anderen Prüfern,
  • erhält Informationen zu Neuerungen in der Aus- und Fortbildung,
  • hat Einfluss auf Prüfungsabläufe und -inhalte,
  • erhält Informationen zum Prüfungsablauf und zu Prüfungskriterien,
  • bildet die eigene Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz aus,
  • ermöglicht ein wirtschafts- und betriebsnahes Prüfungswesen,
  • sichert die Qualität des Wirtschaftsstandorts und
  • stützt die betriebliche Ausbildung.