Rechtliche Grundlagen des E-Commerce

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Daher gelten auch im elektronischen Geschäftsverkehr (E-Commerce) uneingeschränkt die allgemeinen Rechtsgrundlagen (Bürgerliches Gesetzbuch, Handelsgesetzbuch, Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Urheberrechtsgesetz, Verbraucherkreditrecht, Gewerbeordnung, Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, Strafgesetzbuch, usw.).
Für bestimmte Bereiche existieren darüber hinaus sogar besondere Rechtsvorschriften. Für den Bereich des E-Commerce sind insoweit relevant:

  • Telemediengesetz (TMG)
  • E-Commerce- und Fernabsatzrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB)
  • Art. 246a des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB)
  • Preisangabenverordnung (PAngV).
  • Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates

» Fernabsatzrecht
» Weitere Pflichten im E-Commerce bei der Nutzung von Telemedien (Online-Shop)
» Impressum - Pflichtangaben
» Widerrufsrecht

 

 

 

Ansprechpartner

 Daniel Kühn

Daniel Kühn

Referent

+49 69 8207-225

kuehn@offenbach.ihk.de Meine Kompetenzen sind

Recht, Multimedia, Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren Offenbach am Main