Öffentliches Auftragswesen

Das öffentliche Auftragswesen umfasst die Vergabe von, die Finanzierung der und die Preisgestaltung bzw. -vereinbarung bei Aufträgen die öffentliche Auftraggeber vergeben.

Öffentliche Aufträge werden von Bund, Ländern, Kommunen und sonstigen juristischen Personen des öffentlichen Rechts vergeben. Sie unterliegen besonderen Bestimmungen, da hier Steuergelder ausgegeben werden.
Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Verfahrensarten bei der öffentlichen Auftragsvergabe:

Offenes Verfahren:

Bei diesem Verfahren ergeht eine öffentliche Aufforderung an eine unbestimmte Anzahl von Unternehmen, Angebote einzureichen.


Nicht offenes Verfahren:
Auch das nicht offene Verfahren ist ein förmliches Verfahren, das sich grundsätzlich an alle potenziellen Anbieter wendet. Es ist in zwei Abschnitte gegliedert. Zunächst wird öffentlich und unbeschränkt zur Teilnahme aufgefordert, ein Angebot abzugeben.


Verhandlungsverfahren:
Das Verhandlungsverfahren ist ein Verfahren, bei dem der Auftraggeber an von ihm ausgewählte Unternehmen herantritt und mit mehreren oder einem einzelnen dieser Unternehmen über die Auftragsbedingungen verhandelt.


Auftragsberatungsstelle Hessen

Die Auftragsberatungsstelle berät in Hessen ansässige Firmen zu allen Fragen des öffentlichen Auftragswesens. Hierzu gehört auch die individuelle Beratung zu Chancen, Möglichkeiten und geeigneten Ansprechpartnern bei Behörden. Darüber hinaus berät sie öffentliche Auftraggeber (Behörden und Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und Gemeindeebene) über Fragen des öffentlichen Auftragswesens und unterstützt sie bei der Anwendung der Vergaberichtlinien, dies beinhaltet auch die Kontaktpflege zu Beschaffungsstellen. Sie ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern in Hessen.

Hessisches Präqualifikationsregister

Das Hessische Präqualifizierungsregister ist eine Datenbank, in der Unternehmen aufgenommen werden, die ihre Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) im Rahmen eines Zertifizierungsverfahrens nachgewiesen haben. Präqualifikation ist die vorgelagerte, auftragsunabhängige Prüfung und Zertifizierung der Eignungsnachweise nach VOL, VOB und VDF. Die Auftragsberatungsstelle Hessen e. V. (ABST Hessen) betreibt neben der Hessischen Ausschreibungsdatenbank auch das hessische Präqualifikationsregister.

Weitere Informationen zum öffentlichen Auftragswesen, zum Register und zur Datenbank erteilt unsere Auftragsberatungsstelle Hessen e. V.

Ansprechpartner

 Holger Winkler

Holger Winkler

Referent und Teamleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung

+ 49 69 8207-226

winkler@offenbach.ihk.de Meine Kompetenzen sind

Existenzgründung, Unternehmensfinanzierung und -förderung, Unternehmensnachfolge, Öffentliches Auftragswesen, Krisenmanagement