Webinar BREXIT: Das neue Handels- und Kooperationsabkommen

 

Mittwoch, 03.02.2021 09:00 - 10:30 Uhr

Kurzbeschreibung

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die erforderlichen Zollformalitäten und vereinbarten Ursprungsregeln im Warenhandel mit dem Vereinigten Königreich.

Ziel

In diesem Webinar liefern wir Ihnen Antworten zu Ihren Fragen zu den Ursprungsregeln und den formellen Nachweisepapieren. Senden Sie uns Ihre Anliegen und Fragen gern auch vorab, die wir aufnehmen und als Beispiele einbringen können.

Zielgruppe

Allgemein

Veranstaltungsort

Webinar

Preis pro Person

40,00 € pro Person, inkl. 19% USt.

Maximale Teilnehmeranzahl

99

Ergänzung zum Preis

Kostenfrei für Mitglieder des Netzwerks Zoll@work

Anmeldung

Anmeldung nicht möglich

Inhalt

Die Wirtschaft atmet auf und ist erleichtert. Kurz vor Ende der Übergangsphase haben sich die Brexit-Unterhändler zu Weihnachten auf ein Handels- und Kooperationsabkommen geeinigt. Dennoch müssen Sie sich auf Mehraufwand einstellen. Trotz Handelsabkommen ist Großbritannien nun ein Drittland. Zollformaliäten sind erforderlich. Das Abkommen sieht auch die Zollfreiheit für Ursprungswaren vor. Jedoch nur, wenn Sie die Ursprungsregeln erfüllen.

  • Das Handelsabkommen - wichtigste Inhalte
  • Begriffsbestimmungen und Definitionen
  • Ursprungsregeln
  • Kumulierung
  • Präferenznachweise

Weitere Informationen

Referenten


Sven-Boris Brunner

Managing Partner

Exportwirtschaft ICS GmbH

Ergänzende Termininformation (Uhrzeiten, etc)

max. 90 Minuten

Kooperationspartner

Enterprise Europe Network
Zur Website
IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Zur Website
Exportwirtschaft ICS GmbH
Zur Website

zurück zur Listenansicht

Ihr Ansprechpartner


Brigitte Appiah

International

+49 69 8207-255

Schreiben Sie mir