IHK-Fachkraft Zoll- und Außenwirtschaftsrecht Modul 1 + 2

Zertifikatslehrgang, Modularer Aufbau mit zwei einzeln buchbaren Modulen

 

Donnerstag, 09.05.2019 - Donnerstag, 24.10.2019 17:45 - 21:00 Uhr

Kurzbeschreibung

Die Verflechtung der Wirtschaftsbeziehungen, europaweit und global, erfordert auch in kleinen und mittelständischen Betrieben qualifizierte Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen in den Geschäftsbereichen Außenwirtschaft, Handelsbeziehungen und Exportmanagement.

Ziel

Qualifizierung der Teilnehmer für Außenwirtschaft und Zollrecht.

Die Teilnehmer gewinnen die Sicherheit, die nötig ist, um Exportgeschäfte eigenständig und korrekt abzuwickeln.

Zielgruppe

Allgemein, Arbeitnehmer

Zielgruppe näher definiert

Mitarbeiter, die bereits im Im-/Export tätig sind oder es anstreben.

Voraussetzungen

Kaufmännische Grundkenntnisse

Veranstaltungsort

IHK Offenbach am Main
Frankfurter Str. 90
63067 Offenbach am Main

Preis pro Person

1.020,00 € pro Person, ohne Umsatzsteuer nach § 4 Nr. 21a) bb) UStG

Maximale Teilnehmeranzahl

20

Ergänzung zum Preis

inkl. Skript, Getränke

Anmeldung

Es besteht die Möglichkeit, das Zertifikat zur Fachkraft Außenwirtschaft zu erlangen, indem man die hierzu noch nötigen Module „Verfahren des Im- und Exports von Waren und Dienstleistungen“ (23. Oktober 2018 und 22. Oktober 2019) sowie „Logistikwissen und praktische Abwicklung des Transportes“ (15. Januar 2019 und 14. Januar 2020) in Darmstadt belegt, Starttermin „Praxis des Auslandsgeschäfts“ ist der 26. Februar 2019 und am 3. März 2020.

Anmeldung nicht möglich

Inhalt

Modul 1 "Praxis des Auslandsgeschäftes"

  • Einführung in das Auslandsgeschäft
    Motive und Ziele des Außenhandels
  • Informationsbeschaffung und Marktbeurteilung
    Informationsquellen
    Kriterien der Marktbeurteilung
    Kundensuche
  • Vertriebswege
    Formen der Präsenz auf Auslandsmärkten
    Vor- und Nachteile einzelner Vertriebsformen
  • Abwicklung des Außenhandelsgeschäfts
    Durchführbarkeitsprüfung
    Exportkalkulation
    Betriebliche Abwicklung des Außenhandels
  • Rechtliche Grundlagen
    Bedeutung von Angebot und Vertrag
    Lieferbedingungen
    Zahlungsbedingungen, Zahlungsverkehr, Finanzierung
    ABGs im Außenhandel
    Gerichtsstandvereinbarung
    Schiedsgerichtsvereinbarungen
    Rechtswahlvereinbarungen
    UN-Kaufrecht
    Wechselkursthemen und Kurssicherungsmöglichkeiten

Modul 2 "Zoll- und Außenwirtschaftsrecht"

  • Rechtsgrundlagen im Außenhandel - auch nach Unionszollkodex mit UZK-IA und UZK-DA
  • Grundlagen der aktuellen Ausfuhrkontrolle, auch im Bereich Embargos
  • Zoll- und Versandverfahren - Ausfuhrverfahren SDE
  • Warenursprung und Präferenzen: Präferenzabkommen und Ursprungskalkulation
  • Ermächtigter Ausführer, Registrierter Ausführer
  • Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO - UZK), IHK-Ursprungszeugnis
  • Carnet ATA/CPD
  • Elektronischer Zolltarif, Einreihung von Waren in den Zolltarif
  • Einfuhrformalitäten mit Belegfällen
  • Ausfuhrverfahren ATLAS mit Belegfall
  • Ausführer im SDE-Verfahren - Vereinfachte Ausfuhranmeldung

Weitere Informationen

Unterrichtszeit

montags und donnerstags, 17:45 bis 21:00 Uhr

Abschluss

Zertifikat

Unterrichtsform

Präsenzseminar

Referenten

IHK-Fachdozenten

Tel: 069 8207-344

Dauer

100 Unterrichtsstunden

Kooperationspartner

IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Zur Website

zurück zur Listenansicht

Ihr Ansprechpartner


IHK-Seminarteam

Weiterbildung

+ 49 69 8207-344

Schreiben Sie mirMeine Kompetenzen sind

Seminare, Firmenseminare