EU-Sorgfaltspflichten für globale Lieferketten – Chancen und Risiken für Unternehmen

Mittwoch, 23.03.2022

13:00–14:30 Uhr, IHK Offenbach am Main

Welche Chancen und Risiken erwachsen mit dem neuen Richtlinienvorschlag für Unternehmen? Darüber diskutieren Vertreter von EU-Kommission und -Parlament mit Unternehmensvertretern. 

Anmeldung nicht möglich

Zielgruppe

Allgemein, Unternehmer, Geschäftsführer, IHK-Ehrenamt, Arbeitgeber

Veranstaltungsort

IHK Offenbach am Main
Frankfurter Str. 90
63067 Offenbach am Main


Preis pro Person

Das Angebot ist kostenlos.


Maximale Teilnehmerzahl

99



Kontakt

Silvia Schubert-Kester
International

+ 49 69 8207-252
Schreiben Sie mir

Inhalt

Der Hessische Industrie- und Handelskammertag und die Hessische Europaministerin Lucia Puttrich laden Sie herzlich ein zu einer Diskussion zum Thema

EU-Sorgfaltspflichten für globale Lieferketten – Chancen und Risiken für Unternehmen

am Mittwoch, den 23. März 2022, 13:00 – 14:30 Uhr
live aus der Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union

Es begrüßt Kirsten Schoder-Steinmüller, Präsidentin des Hessischen Industrie- und Handelskammertags. Auf dem Podium diskutiert Hans-Christian Richter, Geschäftsführer MATO GmbH & Co. KG Mühlheim am Main und Vorsitzender des IHK-Expertenrats Internationale Märkte.

Hintergrund: 

Die EU-Kommission hat im Februar 2022 eine Richtlinie vorgestellt, die in allen globalen Wertschöpfungsketten Unternehmensregeln für die Achtung der Menschenrechte und der Umwelt verankern will. Welche Chancen und Risiken erwachsen mit dem neuen Richtlinienvorschlag für Unternehmen? Darüber diskutieren Vertreter von EU-Kommission und -Parlament mit Unternehmensvertretern

Der Livestream wird simultan verdolmetscht (Englisch/Deutsch).

Über streamline@lv-bruessel.hessen.de können Sie den Panellisten gerne Ihre Fragen stellen. 

▶️ Jetzt anmelden!

Weitere Informationen

Kooperationspartner

  • Hessischer Industrie- und Handelskammertag (HIHK) e.V.
    Zur Website