CO2-Bilanz (Teil 2): Reduktionspotenziale erkennen und nutzen

 

Dienstag, 14.06.2022 14:00 - 15:30 Uhr

Kurzbeschreibung

Klimaneutralität bedeutet, dass keine Treibhausgase mehr emittiert werden bzw. dass nicht vermeidbare Emissionen kompensiert werden. Dies geschieht durch die Finanzierung von Klimaschutzprojekten. Ohne die Bedeutung dieser Projekte diskreditieren zu wollen, sollte es aber nicht die Aufgabe der Wirtschaft sein, diese Projekte auf ewig zu finanzieren. Vielmehr sollte es das Bestreben jedes Unternehmens sein, diese Kompensationszahlungen kontinuierlich zu reduzieren, nämlich durch die Reduktion der eigenen Treibhausgasemissionen.

Zielgruppe

Unternehmer, Leitende Angestellte, Geschäftsführer, Arbeitgeber

Voraussetzungen

Der erste Teil "CO2-Bilanz (Teil 1): Ermittlung des Carbon Footprint" findet am 31. Mai 2022, 14 – 15 Uhr, online statt.
HIER können Sie sich für den ersten Teil anmelden.

Veranstaltungsort

Webinar

Preis pro Person

Das Angebot ist kostenlos.

Inhalt

Ausgangspunkt hierfür ist die CO2-Bilanz (siehe Teil 1). Während direkte Emissionen (Scope 1) und Emissionen aus zugelieferter Energie (Scope 2) relativ einfach zu erfassen sind, ist die Erfassung von anderen, indirekten Emissionen, zum Beispiel aus der Lieferkette, deutlich komplexer. In der Regel verbergen sich hier aber auch die weit größeren Reduktionspotenziale. Zugleich steigt die Analyse- und Umsetzungskomplexität mit der Vielzahl der eingesetzten Rohstoffe, der Anzahl der Mitarbeiter und der Unternehmensbereiche. Mit einer Wesentlichkeitsanalyse erfahren Sie in einem ersten Schritt, in welchen Bereichen Ihrer Wertschöpfungskette die größten Potenziale liegen und wie Sie diese erschließen können. Durch die Identifikation von HotSpots können Sie Ihre Annahmen verfeinern und direkt in die Umsetzung von Reduktionsmaßnahmen einsteigen.In diesem Webinar erläutern wir Ihnen, in Kooperation mit der Green Navigation GmbH: 

Wesentlichkeitsanalyse und HotSpot-Identifikation 

  • praxisorientierte Ermittlung der Bilanzgrenzen - insbesondere im Scope 3 

  • Identifikation von HotSpots in der CO2-Bilanz 

  • Follow-Up zur Identifikation von geeigneten Reduktions-Maßnahmen 

Förderprogramm „Transformationskonzept“ 

  • Förderinhalte und Bedingungen 

  • Bestandteile eines Transformationskonzeptes 

  • Erstellung eines Förderantrags 

  • Aspekte einer erfolgreichen Durchführung 

Ergänzende Termininformation (Uhrzeiten, etc)

Das Webinar findet über MS Teams statt. Den Veranstaltungslink erhalten Sie am Tag vor dem Webinar per Email.


zurück zur Listenansicht

Ihr Ansprechpartner


Peter Sülzen

Nachhaltigkeit

+ 49 69 8207–244

Schreiben Sie mir