BREXIT-Week: Produktrecht und gewerbliche Schutzrechte

 

Montag, 30.11.2020 14:00 - 15:30 Uhr

Kurzbeschreibung

Es bleibt nervenzerreißend in „puncto Brexit“. Keine drei Monate mehr, dann endet die Übergangshase. Aber viele Punkte sind noch offen. Was genau erwartet Unternehmen zum 1. Januar 2021 im UK-Geschäft?

 

Erhalten Sie Antworten auf Ihre drängendsten Fragen in der Webinar-Reihe "Brexit-Week" vom 23. bis 30. November der hessischen IHKs.

Zielgruppe

Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Geschäftsführer, Leitende Angestellte, Unternehmer

Veranstaltungsort

Webinar

Preis pro Person

Das Angebot ist kostenlos.

Maximale Teilnehmeranzahl

99
Ausreichend Plätze verfügbar.

Inhalt

Produktrecht: Von der CE-Kennzeichnung zu UK CA
Am 31. Dezember 2020 endet auch im Bereich des Produktrechts die Übergangsphase. Das europäische CE-Kennzeichen wird dann auf dem britischen Markt durch die neue UKCA Kennzeichnung (UK Conformity Assessed) abgelöst. Zwar kann das CE-Zeichen für eine Zeit weiter genutzt werden, jedoch müssen dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.
 
Referent: Dr. Klaus Kreß, VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH, Offenbach am Main
 
Gewerbliche Schutzrechte: Schutzlücken durch den Brexit?
Mit dem Austritt aus der EU wird sich der Schutzbereich von Unionsmarken und Gemeinschaftsgeschmacksmustern künftig nicht mehr auf das Territorium Großbritanniens erstrecken. Daraus können möglicherweise Schutzlücken entstehen. Zudem drohen auch Hemmnisse für den freien Warenverkehr.

Referentin: Dr. Susanne Scheitza, KEIL & SCHAAFHAUSEN Patentanwälte PartGmbB, Frankfurt

Eine Übersicht der Webinar-Reihe BREXIT-Week finden Sie bei uns im Internet unter www.ihkof.de/brexitweek

Kooperationspartner

Hessischer Industrie- und Handelskammertag (HIHK) e.V.
Zur Website
Enterprise Europe Network
Zur Website
Deutsch-Britische Industrie- und Handelskammer
Zur Website
Hessen Trade & Invest GmbH
Zur Website

zurück zur Listenansicht

Ihr Ansprechpartner


Peter Sülzen

Nachhaltigkeit

+ 49 69 8207–244

Schreiben Sie mir