Brexit-Update - Änderungen zum Jahreswechsel 2021/2022

 

Dienstag, 08.02.2022 09:00 - 10:00 Uhr

Kurzbeschreibung

Am 1. Januar 2021 hat das Vereinigte Königreich die Europäische Union verlassen. Um die britische Wirtschaft zu entlasten, hat Großbritannien 2021 einseitige Übergangsregelungen für Wareneinfuhren aus der Europäischen Union gewährt. Diese gelten seit dem 1. Januar 2022 nicht mehr.

Zielgruppe

Allgemein

Veranstaltungsort

Webinar

Preis pro Person

Das Angebot ist kostenlos.

Maximale Teilnehmeranzahl

150
Ausreichend Plätze verfügbar.

Inhalt

Seit Januar 2021 gehört das Vereinigte Königreich nicht mehr zur Europäischen Union. Mit dem „Brexit“ endeten auch viele EU-Regelungen. Dies stellt deutsche Unternehmen bei Geschäften mit Großbritannien vor Herausforderungen. 

Um die britische Wirtschaft zu entlasten, hat Großbritannien einseitige Übergangsregelungen für EU-Wareneinfuhren eingeführt. Diese endeten beispielsweise zum 1. Januar 2022 für die Einfuhr von Waren tierischen Ursprungs und Lebensmittel. Zum 1. Januar 2022 soll nun auch das neue Zollregime für alle Waren angewandt werden. Sicherheitserklärungen (ESumA) sollen dafür erst ab dem 1. Juli 2022 erforderlich sein.

Trotz des Abkommens zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich bereiten die neuen Regelungen vielen Unternehmen in der Praxis Schwierigkeiten und Herausforderungen auch bei der Umsetzung neuer Regelungen der CE-Kennzeichen und bei der Dienstleistungserbringung. 

Im Webinar Brexit-Update - Neues zum Jahreswechsel 2021/2022 informieren wir Sie, welche Änderungen sich zum Jahreswechsel ergeben haben und auf welche Änderungen Sie sich in diesem Jahr vorbereiten können.

Inhalt

  • Was ändert sich zum 01.01.2022 bei Wareneinfuhren in UK?
  • Ausblick auf 2022:
         o    Änderungen, Fristen, Erleichterungen 
         o    Einfuhr von Lebensmitteln 
  • Worauf müssen deutsche Exporteure achten?
  • UKCA-Kennzeichnung
  • Dienstleistungserbringung und Mitarbeiterentsendung
     

Referent:innen

Stefanie Eich, Deputy Director, Germany Trade & Invest, Bereich Zoll
Karl-Martin Fischer, Senior Manager, Germany Trade & Invest, Bereich Ausländisches Wirtschaftsrecht


zurück zur Listenansicht

Ihr Ansprechpartner


Brigitte Appiah

International

+49 69 8207-255

Schreiben Sie mir