Frankreich - Business à la carte

Geschäftsmöglichkeiten in Frankreich nach Macrons Reformen

 

Montag, 22.10.2018 12:30 - 14:30 Uhr

Kurzbeschreibung

Mit Steuer- und Arbeitsmarktpolitik zu mehr internationaler Wettbewerbsfähigkeit: Welche Chancen bieten Macrons Reformen für deutsche Unternehmen?

Ziel

In Frankreich ist vieles in Bewegung. Die von Frankreichs Präsident Macron eingeführten Reformen, eröffnen deutschen Unternehmen neue Geschäftschancen in zahlreichen Sektoren. Geringere Arbeitskosten und Steuersenkungen treiben das Wachstum an. Hinzu kommt eine aktive Industriepolitik, die stärker auf Modernisierung und Digitalisierung setzt, sowie große Infrastrukturprojekte in der Hauptstadtregion. Informieren Sie sich am Wirtschaftstag Frankreich, wie deutsche Unternehmen an den positiven Veränderungen teilhaben können.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Unternehmer, Leitende Angestellte, Existenzgründer, Arbeitgeber

Zielgruppe näher definiert

Der Wirtschaftstag Frankreich bietet praxisorientierte Informationen aus erster Hand und richtet sich branchenübergreifend an Unternehmer/-innen mit Interesse am Frankreich-Geschäft. Rechtliche Hinweise und Erfahrungsberichte von hessischen Unternehmen auf dem französischen Markt runden das Programm ab.

Veranstaltungsort

IHK Offenbach am Main
Frankfurter Str. 90
63067 Offenbach am Main

Preis pro Person

Das Angebot ist kostenlos.

Maximale Teilnehmeranzahl

30
Ausreichend Plätze verfügbar.

Inhalt

 
Get together
Roundtable

•    Begrüßung
Jürgen Hagenlocher, Vorsitzender des Expertenrats Internationale Märkte und Geschäftsführer der VIDEOR E. Hartig GmbH

•    Wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen auf dem französischen Markt
Etienne Oudot de Dainville, Gesandter für Wirtschafts- und Finanzangelegenheiten, Französische Botschaft, Berlin

•    Frankreichs wirtschaftliche Erneuerung: Neue Chancen für deutsche Unternehmen
Jörn Bousselmi, Hauptgeschäftsführer AHK Frankreich, Paris

•    Neuerungen im französischen Arbeitsrecht
Emil Epp, Rechtsanwalt, Epp & Kühl Deutsch-Französische Rechtsanwaltskanzlei

•    Austausch zu Erfahrungen im Frankreich-Geschäft

Moderation
Mirjam Schwan, Geschäftsführerin International, Innovation und Umwelt, IHK Offenbach am Main

Ab ca. 14:30 Uhr
Möglichkeit für bilaterale Geschäftsgespräche

 

Zur » Xing-Veranstaltung

Kooperationspartner

Club des Affaires de la Hesse
Zur Website
Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer
Zur Website
Enterprise Europe Network
Zur Website

zurück zur Listenansicht

Ihr Ansprechpartner


Milena Keuerleber

Referentin

+49 69 8207-254

Schreiben Sie mirMeine Kompetenzen sind

Länder- und Marktinformationen, Länderschwerpunkte Litauen und Ungarn, Förderung und Finanzierung, Unternehmerreisen, IHK-Expertenrat Internationale Märkte, Enterprise Europe Network