InnoNews Februar | 2020

###USER_anrede### ###USER_last_name###,

bestimmt kennen Sie die Bilder: Mensch & Maschine arbeiten immer enger zusammen. Aber was heißt das für Sie als mittelständisches Unternehmen? Bei unserer IHK-Tagung zu kollaborativer Robotik am 26. Februar in Wetzlar berichten Experten von Kuka, Universal Robotics und Hahn Robotics über aktuelle Entwicklungen und wie Kobots die Produktion nachhaltig verändern werden. Kommen Sie vorbei und nutzen Sie die wertvollen Informationen!

Wenn Sie gerade dabei sind, sich mit Digitalisierungvorhaben in Ihrem Unternehmen auseinanderzusetzen, empfehlen wir Ihnen unseren kostenfreien Beratungstag am 18. Februar. Wir zeigen Ihnen gerne Handlungsoptionen auf und unterstützen Sie bei der Umsetzung. Darüber hinaus gibt es natürlich weitere spannende Neuerungen und Veranstaltungshinweise.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Team Innovation
der IHK Offenbach am Main

IHK-Expertengespräch: Digitalisierung konkret am 18. Februar

Wir beraten Sie dazu, wie Sie die Digitalisierung von Produkten und Prozessen in Ihrem Unternehmen konkret umsetzen können, wer Sie dabei unterstützen kann und welche Fördermaßnahmen es gibt. Die Beratung ist für Unternehmen kostenfrei.

IHK-Tagung: Mensch-Maschine-Kollaboration in der Produktion am 26. Februar in Wetzlar

Experten namhafter Roboter-Hersteller wie KUKA, Universal Robotics und Hahn Robotics geben einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und Anwendungsbereiche von Kobots. Ein Blick aus Sicht der Berufsgenossenschaft auf die Einsatzmöglichkeiten kollaborierender Roboter sowie Praxisvorträge runden die Tagung ab. Die Tagung findet im Rahmen der Messe W3+ FAIR in der Rittal-Arena in Wetzlar statt. Auf einer Sonderfläche erleben Sie Kobots zum Anfassen. Zielgruppe der Veranstaltung sind Unternehmer, Werksleiter, Produktionsleiter, Automatisierungsverantwortliche. Veranstalter sind IHK Lahn-Dill und IHK Hessen innovativ in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen und dem Wetzlar Network.

W3+ FAIR am 26./27. Februar in Wetzlar

Die W3+ FAIR in der Rittal-Arena in Wetzlar ist seit einigen Jahren wichtiger Treffpunkt der Branchen Optik, Mechanik und Elektronik. Das hessenweite IHK-Netzwerk Design to Business der IHK Offenbach am Main unterstützt die Messe als seit langem als Partner. Dort werden auch immer wieder wichtige Innovationen vorgestellt. Die Fachvorträge im Rahmen der Messe drehen sich in diesem Jahr um die Themen Medizintechnik, neue Mobilität, nachhaltige Technologien und die Produktion der Zukunft.

Startschuss für neues Förderprogramm digitaler und nicht-technischer Innovationen des BMWi

die erste Ausschreibungsrunde des Innovationsprogramms für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist gestartet: Vom 18.12.2019 bis zum 28.02.2020 können kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und junge Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen (als Kooperationspartner) ihre Anträge einreichen und in verschiedenen Projektformen gefördert werden. 

Beratungstag mit Frankfurt University of Applied Sciences am 14.02.2020 in Dietzenbach

Am 14. Februar 2019 von 14:00 bis 18:00 Uhr besteht im Kreishaus Dietzenbach für die Unternehmen im Kreis Offenbach wieder die exklusive Möglichkeit, direkt und individuell mit Vertretern der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) ins Gespräch zu kommen. Zur Stärkung des Wissenstransfers, innovativer Technologie- und Produktentwicklung und zur Fachkräftebindung besteht seit Oktober 2017 ein strategische Partnerschaft zwischen dem Kreis Offenbach mit seinen 13 Kommunen und der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS).

Melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse standortplus(at)kreis-offenbach.de oder telefonisch unter 06074 8180-3424 an.

Unternehmen für ZIM-Forschungsnetzwerk PersMed gesucht

Forschungsnetzwerke sind für kleine und mittelständische Unternehmen eine prima Möglichkeit, um in Kooperation mit Hochschulen und anderen Unternehmen neue Produkte zu entwickeln. Als IHK Offenbach initiieren wir erfolgreiche Netzwerke wie zum Beispiel das ZIM Forschungsnetzwerk Future Factory. Ein riesiges Potenzial bietet das Themengebiet der personalisierten Medizin. Medizinprodukte sollen individuell auf das Bedürfnis der Kunden angepasst werden. Dazu wurde ein ZIM Forschungsnetzwerk ins Leben gerufen, das diese Potenziale heben soll. In Kooperation mit Experten aus verschiedenen Fachbereichen der Frankfurt University of Applied Sciences und mit anderen Unternehmen sollen bahnbrechende Produkte und Dienstleistungen entwickelt werden. Besonders interessant sollte es für Sie sein, wenn Sie ein Unternehmen sind, das sich in folgenden Bereichen betätigt:

  • Individualisierte Produktentwicklung (ab Losgröße 1)
  • Bildgebende Verfahren (individuelle Datenerfassung)
  • Simulationsgetriebene Entwicklung
  • Additive und subtraktive Fertigungsverfahren
  • Werkstoff-Innovationen
  • Oberflächentechnik und Beschichtung

Kontaktieren Sie uns, falls Sie Interesse an einer Kooperation haben! Ebenso können Sie uns auf andere Ideen für weitere Forschungsprojekte ansprechen.

Wie Sie mit Virtual und Augmented Reality in Vertrieb und Service punkten können

Gerade im technischen Vertrieb war es in der Vergangenheit oft unmöglich, Kunden bestimmte Produktvorteile leicht und verständlich zu kommunizieren. Vor allem, wenn es sich um große Produkte oder komplexe modulare Systeme handelt. Neue Technologien wie Augmented Reality (AR), Virtual-Reality (VR), WebGL und Realtime-Animationen lösen im Bereich der dreidimensionalen Produktkommunikation die etablierten Medien nach und nach ab, da sie entscheidende Vorteile mit sich bringen.

Design Advice - kostenfreie Erstberatung mit Experten vor Ort in Ihrem Unternehmen

Ihre Kunden verlangen nach besseren Produkten oder Dienstleistungen? Sie haben Fragen zur Digitalisierung Ihres Geschäfts? Sie benötigen Partner für Ihr Vorhaben oder suchen die passende Finanzierung? Dann sprechen Sie mit uns! IHK und Design to Business bieten Ihnen eine kompetente und kostenfreie Unterstützung.

Sie möchten noch besser informiert sein? Geben Sie uns Ihre Einwilligung!

Bleiben Sie informiert! Geben Sie uns Ihre Einwilling, dass wir Sie zu ausgewählten Veranstaltungen per E-Mail informieren dürfen. Füllen Sie einfach die Einwilligungserklärung aus und senden Sie uns diese per Mail oder Fax zurück. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Weitere Veranstaltungen und News aus Hessen

IHK Hessen innovativ bietet individuelle Beratung in allen technologie- und innovationsrelevanten Themen in ganz Hessen an.

Sprechen Sie uns gerne zu Ihren Fragen rund um das Thema Innovation an!

Frank Irmscher
T. + 49 69 8207 342
E-Mail schreiben

Dr. Sven Saage
T. + 49 69 8207 404
E-Mail schreiben

Von der Idee zum erfolgreichen Innovationsprojekt

Design to Business - das Expertennetzwerk ausgewählter Design-Agenturen für mittelständische Unternehmen rund um agile Produktentwicklung, kundenzentriertes Corporate Design und digitale Technologien.

Branchenübergreifender Austausch im regionalen Netzwerk

Das Cross Innovation Netzwerk bietet kleinen und mittleren Unternehmen eine Plattform, um sich branchenübergreifend auszutauschen und voneinander zu lernen. Es ist aus dem Wirtschaftsförderungskonzept entstanden, einer Initiative des Kreises Offenbach, der IHK Offenbach am Main und der Kommunen mit dem Ziel, die Unternehmen in der Region besser zu vernetzen.