IHK-Infobrief | 25.11.2019

###USER_anrede### ###USER_last_name###,

was ist los in der Welt der Wirtschaft? Was bewegt die Unternehmer in der Region? Welchen Service bietet Ihre IHK? Gerne informieren wir Sie über die Ereignisse und Neuigkeiten aus der IHK-Welt. 

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Woche!

Ihr Redaktionsteam der IHK Offenbach am Main

Gemeinsam wettbewerbsfähig mit künstlicher Intelligenz

Erstmals im Rhein-Main-Gebiet fand in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main der Deutsch-Japanische Wirtschaftsdialog (KAI KÔ) unter dem Motto „Voneinander lernen für die Arbeitswelt von morgen“ mit über 100 Teilnehmern statt. Veranstalter waren die IHKs Frankfurt und Offenbach am Main sowie das „Enterprise Europe Network“, ein Netzwerk der Europäischen Kommission zur Unterstützung von Unternehmen und Innovationen.

Gute Rahmenbedingungen für die Wirtschaft schaffen

Beim Offenbacher Dialog am 22. November 2019 in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main ging es um das Thema „Energiewende, Investitionen, Fachkräfte – wie schaffen wir gute Rahmenbedingungen für die regionale Wirtschaft?“. Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen und Vizekanzler, sprach vor 250 Gästen über die aktuellen Themen der Finanzpolitik der Bundesregierung und ihre Auswirkungen vor Ort.

Informationen zum IHK-Beitrag

Mit der Anmeldung eines Gewerbes oder dem Eintrag ins Handelsregister werden Unternehmen "automatisch" Mitglied der Industrie- und Handelskammer (IHK), es sei denn, die Unternehmen werden aufgrund ihrer Tätigkeit Mitglied der Handwerkskammer.

Wer legt den IHK-Beitrag fest? Wie wird er verwendet? Hier finden Sie Antworten auf diese und viele weitere Fragen.

Finanzanlagenvermittler - Prüfberichte fällig

Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater in Hessen müssen bei ihrer zuständigen Industrie- und Handelskammer den jährlichen Prüfbericht oder eine Negativerklärung für das Kalenderjahr 2018 einreichen. Fristende ist der 31. Dezember 2019.

Anforderungen an die Prüfungsberichte und die Vorlage der Negativerklärung finden Sie bei uns auf der Website.

DIHK-Thema der Woche

Konjunktur auf Talfahrt – deutsche Exporte drohen wieder zu schrumpfen

Der Druck auf die deutsche Konjunktur nimmt weiter zu. Seit der Finanzkrise 2008/2009 hat der DIHK in seiner Konjunkturumfrage von den 28.000 Unternehmen nicht mehr so pessimistische Antworten zur Geschäftsentwicklung erhalten. Sorgen bereitet vor allem das internationale Umfeld: Strafzölle, Wirtschaftssanktionen und der bevorstehende Brexit belasten die Lieferketten und führen im kommenden Jahr zu einer Stagnation, wenn nicht sogar zu einem Rückgang der Ausfuhren. Nur noch jeder fünfte Betrieb rechnet mit einem Anstieg der Exporte, jeder dritte jedoch mit einem Rückgang. Für die exportorientierte deutsche Wirtschaft mit ihrem starken Industriekern ist das eine enorme Herausforderung.

Newsletter Recht und Steuern

Alles was Recht und für Unternehmer wichtig ist, finden Sie in unserem „Newsletter Recht und Steuern“: monatliche Updates zu Arbeitsrecht, Steuerrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Internetrecht, neuen Gesetzen und Veranstaltungstipps. (Link öffnet PDF)

11.12.2019 - „Aktuelles aus dem Personalbereich zur Jahreswende“

Erhalten Sie einen Ausblick auf 2020 und informieren sich tagesaktuell über alle Neuerungen aus den Bereichen Arbeitsrecht, Lohnsteuer und Sozialversicherung.

13.12.2019 - „Betriebskostenabrechnung – Betriebskosten rechtssicher abrechnen“

Abrechnungen werden heute von Mietern und auch Gerichten oft viel umfangreicher geprüft.  Im Seminar wird vermittelt, wie eine rechtssichere Betriebskosten-abrechnung erstellt wird.

Offenbacher Wirtschaft Ausgabe November 2019

Nicht vergessen: Die neue Ausgabe der Offenbacher Wirtschaft mit dem Titelthema: "Daten nutzen - Daten schützen"

Sie haben Fragen?

Ihr Kontakt zur Redaktion:
Viktoria Schaab
Tel. + 49 69 8207-403
E-Mail schreiben