IHK-Infobrief | 13.05.2019

###USER_anrede### ###USER_last_name###,

wie weit werden die Veränderungen der neuen Arbeitswelt noch reichen – und welche unternehmenskulturellen Konsequenzen folgen daraus? Was bedeutet die Digitalisierung für die Arbeitsprozesse und Berufsbilder? Hierarchien werden flacher, Erwerbsformen flexibler und mobiler; langsam löst sich Arbeit von der Präsenz. Der aktuelle Inforief gibt einige Einblicke in die Arbeitsrealität und versucht sich in zukünftigen Prognosen. Außerdem beschäftigen uns die Europapolitischen Positionen 2019 der IHks.

Wir wünschen Ihnen eine produktive Woche! 

Ihr Redaktionsteam der IHK Offenbach am Main

Ausbildung heute für die Arbeit von morgen

Die Digitalisierung verändert Berufsbilder und die Ausbildung in Stadt und Kreis nachdrücklich. „Wir gehen davon aus, dass jeder der mehr als 350 Berufe, die es in Deutschland gibt, betroffen sein wird“, sagt Friedrich Rixecker, der als IHK-Geschäftsführer für den Bereich Aus- und Weiterbildung verantwortlich ist. Die Digitalisierung ermögliche auch neue Lernformen, fügt der Vorstandschef des Heusenstammer Unternehmens Vectorsoft AG, Edwin Heinecke, hinzu.

Das Talent als König im Bewerbungsprozess

Skalierbare Geschäftsmodelle, schlanke Prozesse und vor allem Schnelligkeit sind die Grundprinzipien der heutigen Wirtschaftswelt. Unter diesen Vorgaben wurden auch die Prozesse im Personalbereich in den letzten Jahren immer weiter in Richtung Standardisierung und Effizienz getrimmt. Wie sich der Bewerber in diesem Prozess fühlt, wird oft vernachlässigt, meint Ralf Freudenthal, Experte und Vordenker für HR-Ansätze der Zukunft und Referent auf der Design to Business Conference 2019 am 23. Mai 2019 in Offenbach im Capitol.

Digitalisierung und Weiterbildung – Industrie 4.0 versus Dienstleistung 4.0

Digitalisierung ist ein gesamtwirtschaftliches Phänomen, das sich zwischen den Wirtschaftsbereichen in Ausmaß und Auswirkungen unterscheidet. In der öffentlichen Debatte wird Digitalisierung häufig mit dem Verarbeitenden Gewerbe in Zusammenhang gebracht, etwa in der Debatte zu Industrie 4.0. Lesen Sie dazu den Report 2019 des Instituts der deutschen Wirtschaft zur Digitalisierung der Weiterbildung.

Globale Börsen zwischen Wahrnehmung und Realität

Beim Stichwort Börse denken viele nach wie vor an den Aktienhandel. Doch Börsenorganisationen bieten nicht nur Plattformen für viele weitere Anlageklassen an, sie stellen auch die Infrastruktur für den Kapitalmarkt und sind Technologieunternehmen. Mit der Digitalisierung kommen neue Aufgaben auf sie zu, denn der globale Wettbewerb schläft nicht. Diskutieren Sie dazu mit Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, beim Offenbacher Dialog am 24. Juni 2019 in der IHK Offenbach am Main.

Europapolitischen Positionen 2019 für ein starkes Europa

Mit unseren Europapolitischen Positionen 2019 zeigen wir Reformbereiche für die EU auf. Die 79 Industrie- und Handelskammern und ihre Mitgliedsunternehmen aus allen Teilen Deutschlands haben bei deren Erstellung mitgewirkt. Die Prioritäten für die nächsten Jahre sind klar: Einheitliche Standards im Binnenmarkt, bürokratische Erleichterungen bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten, geeignete digitale Rahmenbedingungen und hochleistungsfähige Breitbandnetze sowie der Abbau von Handelshemmnissen zwischen der EU und Drittstaaten.

DIHK-Thema der Woche

Gemeinsames Wirtschaften als Motor der Europäischen Integration 

Am 9. Mai kamen die Staats- und Regierungschefs der EU im rumänischen Sibiu zusammen, um den Erneuerungsprozess der Europäischen Union mit einer Selbstverpflichtung abzuschließen. Der DIHK möchte sicherstellen, dass die Stimme der Unternehmen in den Zukunftsszenarien für die EU Berücksichtigung findet. Denn eine Abkehr von offenen Grenzen für Waren, Kapital, Dienstleistungen und Personen käme die Wirtschaft teuer zu stehen.

03.06.2019 - Effektives Forderungsmanagement

Erwerben Sie das rechtliche Wissen, um mögliche ausstehende Kundenzahlungen wirkungsvoll und effektiv einzufordern!

03.06.2019 - Personalauswahl: Interviews professionell führen

Lernen Sie ein Interview professionell zu führen. So können Sie entscheiden, ob der Bewerber die passende fachliche und auch soziale Kompetenz für Ihr Unternehmen mitbringt.

04.06.2019 - Umsatzsteuerliche Behandlung von Reihen- und Dreiecksgeschäften

Rechnung mit oder ohne Ausweis der deutschen Umsatzsteuer? Anhand von übersichtlichen Schaubildern werden in diesem Workshop verschiedene Fallgestaltungen aus der unternehmerischen Praxis behandelt, Lösungsvorschläge erarbeitet und aufgezeigt.

Offenbacher Wirtschaft Ausgabe Mai 2019

„Zukunft der Arbeit“ so lautet das Titelthema der aktuellen IHK-Zeitschrift.

Sie haben Fragen?

Ihr Kontakt zur Redaktion:
Viktoria Schaab
Tel. + 49 69 8207-403
E-Mail schreiben