Vereinbarkeit von Beruf und Pflege: Dienstleistungsangebot für den Mittelstand

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird in Zukunft verstärkt neben der Kinderbetreuung auch bei der Fürsorge kranker und pflegebedürftiger Angehöriger eine Rolle spielen. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass in Notsituationen wie Krankheit, Unfall, Demenz oder Pflege vor allem die Angehörigen gefordert sind. Kinder oder nächste Verwandte, die berufstätig sind, stehen der Situation jedoch vollkommen unvorbereitet gegenüber und haben eigentlich auch überhaupt keine Zeit, obwohl die Situation unmittelbares Handeln erfordert.

Hauptproblem ist am Anfang die Informationsbeschaffung. Das Aufsuchen von Beratungsstellen, Einreichen von Anträgen bei Krankenkassen und Pflegeversicherungen, die Auswahl von Einrichtungen und die Suche nach häuslicher Unterstützung erfordert viel Zeit und Fachwissen. Die Pflegesituation selbst ist für die Beschäftigten häufig mit fehlender Planbarkeit verbunden. Das führt für den Arbeitgeber schnell zu Ausfallzeiten. Ein hoher Bedarf an Flexibilität ist auf beiden Seiten notwendig.

Ein neues Dienstleistungsangebot für mittelständische Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet ist der FirmenService der VivaSenia GmbH.Unternehmen haben damit die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter an dem VivaSenia Informations- und Unterstützungsangebot partizipieren zu lassen. Sie erhalten neben der Sensibilisierung für das Thema bereits im Vorfeld aber vor allem im konkreten Bedarfsfall umfangreiche Informationen. Telefonische Beratung zu allen Bereichen des „Eldercares“, insbesondere zu im Krankheits- oder Pflegefall relevanten Aspekten wie Pflegeversicherung, Pflegekosten, Pflegediensten, Wohnungsanpassung, Unterbringungsmöglichkeiten werden zur Verfügung gestellt.

Mit ihrem Engagement unterstützt die VivaSenia GmbH ältere Menschen und deren Angehörige sowohl bei der Bewältigung des täglichen Lebens als auch besonders in Krisen- und Notfallsituationen wie Krankheit und Pflege.

Unternehmen und Beschäftigte profitieren, wenn sie auch bei der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gemeinsam an einem Strang ziehen und rechtzeitig nach bedarfsgerechten Lösungen suchen.