ElterngeldPlus

Seit Anfang 2015 ist das neue Gesetz zum ElterngeldPlus in Kraft getreten und kann, für ab dem 1. Juli 2015 geborene Kinder, in Anspruch genommen werden. Die Eltern, die nach der Geburt eines Kindes in Teilzeit arbeiten, können künftig länger Bezüge erhalten. Die Regelungen des bisherigen Elterngeldes bleiben daneben bestehen.

Arbeiten beide Eltern in vier aufeinanderfolgenden Monaten gleichzeitig 25 bis 30 Wochenstunden, wird ein Bonus von vier zusätzlichen ElterngeldPlus-Monate gewährt.

Für Unternehmen kann das ElterngeldPlus eine schnellere Rückkehr von Beschäftigten in das Berufsleben bedeuten und größeren Spielraum bei der Personalplanung ermöglichen. Gleichzeitig stellen die neuen gesetzlichen Regelungen eine zusätzliche Herausforderung an die betriebliche Flexibilität der Arbeitgeber.

Das Familienministerium hat die neuen Regelungen in der Broschüre "ElterngeldPlus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit" und auf seiner Internetseite » elterngeld-plus zusammengestellt.