Die kleinen Stromer Offenbach

ASB, EVO und Siemens eröffnen neue Kindertagesstätte


Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielt eine immer größere Rolle. Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei noch besser zu unterstützen, haben die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) und die Siemens AG gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) die Kindertagesstätte "Die kleinen Stromer" in Offenbach errichtet. In der erfolgreichen Kooperation hatte die EVO die Idee und stellte ein Grundstück bereit; der ASB erbaute das Gebäude und übernahm die Trägerschaft, und Siemens Energy Offenbach unterstützte das Projekt konzeptionell.

Am 18. September 2012 ist die Kindertagesstätte mit einem Fest für Kinder, Eltern und Beteiligte eröffnet worden.

In der Andréstraße betreuen erfahrene Pädagoginnen und Pädagogen des ASB insgesamt 50 Kinder im Alter von sechs Monaten bis zu drei Jahren.
Das großzügige Gebäude hat eine Nutzfläche von 900 Quadratmetern, dazu kommt eine rund 400 Quadratmeter große Außenfläche. Hier gibt es genug Platz, um die Neugierde der Kinder zu fördern und die Lust am Forschen zu wecken. Die Themen Technik und Natur bilden auf Wunsch der beteiligten Unternehmen die Eckpunkte des pädagogischen Konzepts, nach dem die Tagesstätte arbeitet.

Mit der neuen Kita zeigen, ASB, und EVO und Siemens auch Verantwortung für den Standort Offenbach. Neben den Plätzen, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Unternehmen angeboten werden, stehen den Kindern aus den umliegenden Stadtteilen 25 Betreuungsplätze zur Verfügung. So soll Offenbach zu einem noch attraktiveren Standort gemacht werden - dabei spielt die Familienfreundlichkeit eine große Rolle.