Steckt der Coronavirus die deutsche Wirtschaft an?


Blitzumfrage: Kleiner Erreger, große Gefahr: Neben den gesundheitlichen Folgen einer neuen Pandemie drohen auch wirtschaftliche Konsequenzen. Welche Auswirkungen erwarten Sie für Ihr Geschäft?

Umfassende Reisebeschränkungen, geschlossene Firmenniederlassungen, eingeschränkte Geschäfte – der Coronavirus beeinträchtigt zunehmend auch deutsche Unternehmen in China. 

Die exportorientierten Unternehmen in Deutschland wären hier besonders stark betroffen. China ist für die deutsche Wirtschaft seit 2016 der wichtigste Handelspartner. Das deutsch-chinesische Handelsvolumen beträgt rund 200 Milliarden Euro pro Jahr. In China sind etwa 5.200 deutsche Unternehmen aktiv, die vor Ort rund 1,1 Millionen Arbeitsplätze geschaffen haben.

Mit einer Blitzumfrage möchten wir ein Stimmungsbild unserer Unternehmen aus Stadt und Kreis Offenbach einfangen. Die Befragung dauert ca. 2 Minuten und ist anonym.

Die erhobenen Daten werden nicht namentlich gespeichert. Deadline ist bis einschließlich Mittwoch, den 12.2.

» Zur Blitzumfrage