Offenbach lockert strenge Corona-Beschränkungen


Der Rückgang der Neuinfektionen in Offenbach macht Lockerungen der Corona-Regeln ab Montag, den 7. September 2020 möglich.

Die Stadt Offenbach am Main ist seit Mittwoch, 2. September, wieder unter einer Inzidenz von 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern gesunken und damit im „grünen Bereich“ des Eskalationskonzeptes des Landes Hessen. Die meisten der zusätzlich zu den in Hessen erlassenen Regeln konnten zurückgenommen werden. 

Lockerung gültig seit Montag, den 07.09.2020:

  • Öffentliche Veranstaltungen sind bis 250 Personen erlaubt.
  • Es gilt wieder die gesetzliche Sperrzeit von 5 bis 6 Uhr.
  • Die Teilnehmerzahl in außerschulischen Bildungsangeboten bleibt auf 15 begrenzt, Abstand 1,5 Meter ist einzuhalten, Maske muss nicht getragen werden.
  • Städtische Veranstaltungen werden mit 3 Quadratmeter pro Person berechnet.
  • An Schulen entfällt die Maskenpflicht im Unterricht.
  • Sportunterricht und Sport kann wieder normal nach den hessischen Vorgaben erfolgen.

Diese Beschränkungen werden weiter verlängert:

  • In Gaststätten ist eine Maske zu tragen, wenn nicht am Tisch gesessen wird.
  • Private Veranstaltungen sind auf bis zu 50 Personen zu begrenzen.
  • Zum besonderen Schutz der stärker gefährdeten Menschen gelten in Einrichtungen wie Altenheimen die bisherigen Besuchsregeln, z.B. Treffen nur in Allgemeinräumen oder im Freien.
  • Eine Maske muss in Sport- und Kultureinrichtungen, Vereinsräumen, Umkleide-, Sanitärräumen, bei Gottesdiensten und Aufenthalt in Kirchen, Moscheen und Synagogen getragen werden.

Weitere Informationen können Sie der Pressemeldung der Stadt Offenbach entnehmen.