Ansprechpartner

 Winkler Holger

Holger Winkler

Referent und Teamleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung

+ 49 69 8207-226

E-Mail schreiben Meine Kompetenzen sind

Existenzgründung, Unternehmensfinanzierung und -förderung, Unternehmensnachfolge, Öffentliches Auftragswesen, Krisenmanagement

Neu: DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2015


Der Generationswechsel im Mittelstand wird immer schwieriger, so die Kernaussage des neu erschienen DIHK-Nachfolgereports. Mehr Senior-Chefs denn je möchten hierzulande ihren Betrieb übergeben. Gleichzeitig ist die Zahl potenzieller Nachfolger auf ein Rekordtief gesunken.

Die Zahl der Unternehmer im Rentenalter wächst weiter, doch Nachfolger sind häufig nicht in Sicht. Im Handel und der Gastronomie gibt es mittlerweile doppelt so viele übergabereife Unternehmen wie potenzielle Interessenten. In der Industrie kommen sogar fünf Alt-Inhaber auf einen möglichen Übernehmer. Hoher Kapital – und  Modernisierungsbedarf und das Finden von qualifizierten Übernehmern erschweren die Nachfolgesuche. Insgesamt finden der Analyse zufolge 43 Prozent der Senior-Chefs in Deutschland keinen Nachfolger – so viele wie nie zuvor.

Trotz historisch günstigem Finanzierungsumfeld mit historisch niedrigen Zinsen, bleibt die Finanzierung das größte Hemmnis bei der Unternehmensnachfolge. Jeder zweite Nachfolger hat laut Nachfolgereport Finanzierungsprobleme. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor ist die Erbschaftssteuer. Jeweils ein Fünftel der Senior - Unternehmer und Junior - Unternehmer  sehen sich von der Belastung und der Unsicherheit durch die Erbschaftsteuer über die künftige gesetzliche Regelung betroffen.

Dem aktuellen DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge liegen mehr als 20.000 Kontakte der IHK-Experten mit Senior-Unternehmern und Existenzgründern zugrunde.

Download DIHK Nachfolgereport 2015 (pdf)