Nächtliche Ausgangssperren in Stadt und Kreis Offenbach ab Samstag


Wie Stadt und Kreis Offenbach mitgeteilt haben, gilt ab Samstag eine nächtliche Ausgangssperre. Lesen Sie, welche Regelungen für die Wirtschaft relevant sind.

Der Krisenstab des Kreises Offenbach sowie die Stadt Offenbach haben angekündigt, dass ab Samstag, den 12.12., eine nächtliche Ausgangssperre von jeweils 21 Uhr bis 5 Uhr gilt. Diese Regelung ist zunächst befristet in der Stadt Offenbach bis 23.12. und im Kreis Offenbach bis 20.12.2020. Zuvor hatte das Land Hessen in seinem Eskalationsstufenkonzept eine weitere Stufe „schwarz“ für Gebiete mit 7-Tages-Inzidenzen über 200 Neuinfektionen eingeführt. Das Konzept präzisiert, welche Maßnahmen dann vor Ort umgesetzt werden müssen. Dazu gehören auch nächtliche Ausgangssperren.

Personen ist der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung nur aus gewichtigen Gründen erlaubt: Dazu gehört inbesondere die Ausübung beruflicher oder dienstlicher Tätigkeiten, einschließlich der Teilnahme Ehrenamtlicher an Einsätzen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst. Berufstätige dürfen sich während der Ausgangssperre auf den direkten Weg zur Arbeit oder nach Hause begeben. Mitarbeitern, die für den Weiterbetrieb des Unternehmens vor Ort unabkömmlich sind, empfehlen wir für möglichen Kontrollen einen Dienstausweis oder eine Bestätigung des Arbeitgebers mitzuführen. Unter dem folgenden Link finden Sie dafür einen unverbindliche Formulierungsvorschlag.

Weitere gewichtige Gründe sind:

  • die Inanspruchnahme medizinischer, therapeutischer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen,
  • den Besuch bei Ehe- und Lebenspartnern (im Sinne des Lebenspartnerschaftsgesetzes – LPartG), nichtehelichen Lebenspartnern, von Verwandten in gerader Linie im Sinne des § 1589 Absatz 1 Satz 1 BGB sowie die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts,
  • die Begleitung und Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen,
  • die Begleitung Sterbender,
  • die Teilnahme an Gottesdiensten zu besonderen religiösen Anlässen,
  • die Versorgung von Tieren sowie
  • zu Maßnahmen der Tierseuchenbekämpfung und -prävention.

Ebenfalls ab dem Wochenende ist der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum und die Abgabe von Alkohol zum Sofortverzehr ganztägig in Stadt und Kreis Offenbach untersagt.

Aktuelle, weiterführende Informationen zu den Ausgangssperren finden Sie auf der Website des Kreises Offenbach sowie der Website der Stadt Offenbach.

Informationen des Landes Hessen finden Sie auf dieser Website zur Erweiterung des Eskalationsstufenkonzeptes im Informationsportal Hessen.

Alle Informationen, Hilfen und individuelle Beratung für Ihr Unternehmen finden Sie aufbereitet auf unserer IHK-Corona-Themenseite.