Into the Wild – Ein wildes Spiel


Auch 2021 geht es bei Into the Wild um Recruitment, Netzwerke und um junge Talente, die die aufregende Welt der Agenturen, Studios und Designbüros aus Offenbach entdecken wollen.

Die Förderung der Kreativwirtschaft zählt zu den erklärten Zielen von Wirtschaftsdezernent und Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke. Deshalb ist es ihm wichtig, dass das etablierte „Agentur-Hopping“ unter dem Motto “Into the Wild”, in dem sich die Design- und Kreativszene aus Offenbach der Öffentlichkeit zeigt, auch in 2021 stattfindet. Es erscheint aufgrund der Pandemie jetzt in einem Digitalformat. Das Publikum kann mit dem Kartenspiel “Let’s play a wildcard” die Agenturen, Studios und Designbüros auf originelle Art auf- und entdecken.

Seit fünf Jahren macht „Into the Wild“ Abenteuerstimmung für das Thema Recruitment, Netzwerke sowie Talente und die aufregende Welt der Kreativszene aus Offenbach. „Das ist einer unserer aktiven Beiträge als Stadt, um die Kreativwirtschaft am Wirtschaftsstandort Offenbach zu stärken. Wir wollen qualifizierten Nachwuchs in die Agenturen bringen und gleichzeitig öffnet dieses Format Offenbacher Agenturen auch Zugang zu potenziellen Partnern aus der Wirtschaft. In den letzten Jahren ist das gelungen: es kamen zu „Into the Wild“ neben vielen Professionals und Nachwuchstalenten auch spannende, potenzielle Kooperationspartner aus anderen Wirtschaftszweigen.

Seit dem 23. Dezember 2020 werden Unternehmen aus dem Bereich der angewandten Gestaltung, Kommunikationsdesign, Webdesign oder Produktdesign auf der Website www.intothewild.design präsentiert. Mit Agenturprofilen als Wildcard-Kartendeck, sukzessiv veröffentlichten Filmen sowie einer Social Media Kampagne auf Instagram und Facebook. 

Auch in diesem Jahr sind wieder einige Agenturen des IHK- Netzwerks Design to Busines bei Into the Wild dabei. Ein Blick hinter die Kulissen der Agenturen und Studios ist definitiv empfehlenswert.