Heimat shoppen: IHK sucht Mitwirkende für Aktionstage in Innenstädten


[Offenbach am Main, 22. März 2021] Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main sucht Mitwirkende für die bundesweite IHK-Kampagne „Heimat shoppen“. Der lokale Handel, die Gastronomie und Dienstleistungsbetriebe können mit besonderen Aktionen und Veranstaltungen auf sich aufmerksam machen. Denn sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität und Identität der Städte. Die Aktionstage sollen am 10. und 11. September 2021 in verschiedenen Innenstädten und Ortszentren in der Region Offenbach stattfinden.

„Wir suchen Akteure, die in den Städten und Gemeinden die Aktion zum Leben erwecken. Ob mit einer Instagram-Challenge, einer Verlosung oder Malaktion – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir geben auch gerne Anregungen mit und profitieren von erfolgreichen Aktionen in anderen Regionen“, sagt Kirsten Schoder-Steinmüller, Präsidentin der IHK Offenbach am Main. „Die Aktion soll als Auftakt dienen, die Innenstädte und Ortszentren wieder mehr in den Blickpunkt zu nehmen. Denn die Auswirkungen der Pandemie treffen sie besonders hart. Heimat shoppen kann ein positiver Ansatzpunkt sein“.

Interessierte Initiativen und Gewerbevereine können sich bis zum 16. April 2021 verbindlich zur Aktion "Heimat shoppen" bei Laura Becker, Tel. 069 8207 246; E-Mail becker@offenbach.ihk.de, melden.

Die Aktion „Heimat shoppen“ wurde im Jahr 2014 von der IHK Mittlerer Niederrhein ins Leben gerufen. Inzwischen machen mehr als 400 Kommunen in neun Bundesländern mit.

Infos unter www.heimat-shoppen.de
***