Geschäftsreisen in Zeiten von Corona


Was ist bei Geschäftsreisen ins Ausland und wieder zurück nach Deutschland zu beachten?

High resolution banner Coronavirus. Earth planet in medical protective mask. Dangerous asian ncov corona virus. Text on teal background. 3d rendering

Seit Montag, 2. November 2020 gelten härtere Coronamaßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Trotz dieses Teil-Lockdown und der Quarantänepflicht bei Einreisen aus Risikogebieten gibt es für Geschäftsreisen gute Nachrichten. 

Bund und Länder haben sich auf neue Quarantäneregeln geeinigt, die ab Sonntag, 8. November 2020 in Kraft treten.

Danach sind nach aktueller Corona-Verordnung des Landes Hessen kurze Aufenthalte in Risikogebieten (bis zu 24 Stunden) möglich, ohne dass dadurch eine Quarantänepflicht oder eine Meldepflicht bei den Gesundheitsämtern entsteht. Ausnahmen bestehen auch bei Aufenthalten von weniger als 72 Stunden für Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug transportieren.

Darüber hinaus darf bei zwingend notwendigen, unaufschiebbar beruflich veranlassten Reisen in einem Risikogebiet der Aufenthalt bis zu fünf Tage dauern, ohne dass eine Quarantänepflicht entsteht. Der Auftraggeber muss die zwingende Notwendigkeit bescheinigen. Ein negatives Testergebnis ist erforderlich.

Voraussetzung ist die Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte und nur, soweit diese Personen keine typischen Symptome einer Infektion aufweisen.

Weitere Informationen in der Verordnung der Landesregierung Hessen (Stand: 08.11.2020)

Diese und weitere Informationen finden Sie bei uns im Internet unter Coronavirus: Dienstreisen, Warenverkehr und Auslandsinformationen

Quarantänebestimmungen und Beschränkungen im Ausland

Bitte beachten Sie auch die jeweilig geltenden Coronamaßnahmen im Ausland. Erste Informationen erhalten Sie beim Auswärtigen Amt. Da sich auch im Ausland und in den einzelnen Gebieten die Maßnahmen unterscheiden und der aktuellen Lage jederzeit angepasst werden können, empfiehlt es sich, diese auch beim Geschäftspartner vor Ort anzufragen.

Entsenderegelung beachten

Bitte beachten Sie weiterhin die Entsendevorschriften der einzelnen EU-Länder.

Fragen beantworten Ihnen gerne Silvia Schubert-Kester, Telefon: 069 8207-252 und Brigitte Appiah, Telefon: 069 8207-255.