Ansprechpartner

 Winkler Holger

Holger Winkler

Referent und Teamleiter Existenzgründung und Unternehmensförderung

+ 49 69 8207-226

E-Mail schreiben Meine Kompetenzen sind

Existenzgründung, Unternehmensfinanzierung und -förderung, Unternehmensnachfolge, Öffentliches Auftragswesen, Krisenmanagement

Förderprogramm „Kapital für Kleinunternehmen“ im neuen Format


Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen vergibt an Kleinunternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und der freiberuflich Tätigen, die ihren Sitz in Hessen haben, im Rahmen des Förderprogrammes „Kapital für Kleinunternehmen“ Darlehen, die nicht besichert werden. Aktuell zum 01.10.2016 wurde der Zinssatz  auf 4,26 % p.a. nom. gesenkt.

Vor kurzem wurden darüber hinaus die Antragsmöglichkeiten verbessert. Der Förderhöchstbetrag beträgt nun 150.000 Euro, antragsberichtigt sind Betriebe die nicht mehr als 25 sozialversicherungspflichtige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigten. Der Jahresumsatz darf 5 Millionen Euro nicht überschreiten. Mit der Neuregelung besteht  nun erstmals auch für Existenzgründer im Rahmen der Unternehmensnachfolge eine Fördermöglichkeit durch das Kapital für Kleinunternehmen.

Voraussetzung für die Gewährung des Förderprogramms ist, dass die jeweilige Hausbank ein weiteres Darlehen in Höhe von mindestens 50% des Darlehensbetrages der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen vergibt. Für den Darlehensanteil der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen sind keine banküblichen Sicherheiten erforderlich. Für den Anteil der Hausbank gilt die bankübliche Besicherung und der Zinssatz nach Bankvereinbarung.

Hier finden Sie weiterführende Informationen»

Bild Fördermittel