Europäische Union verlängert Maßnahmen zum Schutz der territorialen Integrität der Ukraine


Zum Schutz der territorialen Integrität der Ukraine wurden die im Jahr 2014 verhängten Maßnahmen bis September 2015 verlängert.

2014 hat die Europäische Union Finanzsanktionen gegen bestimmte Personen, Organisationen und Einrichtungen erlassen. Gelder und wirtschaftliche Ressourcen, die Eigentum oder Besitz der in Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 208/2014 vom 05.03.2014 aufgeführten Personen sind, wurden eingefroren. Diesen Personen dürfen weder unmittelbar noch mittelbar Gelder oder wirtschaftliche Ressourcen zur Verfügung gestellt werden oder zugute kommen.

» Informationen zur Verlängerung der Schutzmaßnahmen der EU

» Embargoverordnung