Designing Programmes: World Usability Day am 12. November mit Design to Business


Was noch nicht Programm ist, wird gerade programmiert. Wie Design zu seiner programmierten Umwelt steht, wie es mit ihrer Unberechenbarkeit und ihren Chancen umgeht und – vor allem – wie es diese Umwelt aktiv (mit)gestaltet, ist Thema des Word Usability Days Frankfurt am 12. November. Die Veranstaltung wird organisiert und gestaltet von Experten aus dem IHK-Netzwerk Design to Business.

„Statt Lösungen für Aufgaben, Programme für Lösungen“ forderte Karl Gerstner vor über fünf Jahrzehnten von Design – zu einer Zeit, als der persönliche Computer wenig mehr war als eine fixe Idee. Die 1964 formulierte Forderung ist längst Realität: Die Programme vielfältiger Design- und Innovationsprozesse, künstlicher Intelligenz und mehr oder weniger zentralisierter Design-Systeme bestimmen heute den Alltag von Organisationen und versprechen Wege zur besseren Problemlösung. "Designing Programmes" ist das Thema des WUD Frankfurt 2020. Der Event wird organisiert von der Frankfurter Digitalagentur Iconstorm - Mitglied im IHK-Netzwerk Design to Business.

Details und kostenfreie Anmeldung: www.wud-ffm.de

Design ist gestalten für den täglichen Gebrauch. Dieser Definition folgt die IHK Offenbach am Main und unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung physischer und digitaler Produkte. Im hessenweiten IHK-Netzwerk Design to Business arbeitet die IHK mit Produktentwicklern, Digitalagenturen und Marketingexperten zusammen.

Mehr erfahren: www.design-to-business.de/