Brexit-Sonderauswertung: Trennungsschmerz hält an


Deutsch-britischer Handel pendelt sich auf niedrigem Niveau ein

Der Brexit macht den deutschen Unternehmen auch ein Jahr nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus dem europäischen Binnenmarkt stark zu schaffen. Das zeigt eine Sonderauswertung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) im Rahmen der bundesweiten IHK-Umfrage "Going International 2022".

Für die Erhebung waren Anfang Februar – und damit noch vor dem russischen Angriff in der Ukraine – knapp 1.500 deutsche Unternehmen mit Geschäftsverbindungen zu Großbritannien befragt worden. Mehr als zwei Drittel der Betriebe mit UK-Geschäft beklagen der Erhebung zufolge Zollbürokratie, mehr als die Hälfte direkt auf den Brexit zurückgehende Logistikprobleme und knapp die Hälfte die Zunahme tarifärer Handelshemmnisse. Allerdings melden insgesamt etwas weniger Unternehmen als ein Jahr zuvor Auswirkungen durch den Brexit. 

Die wesentlichen Ergebnisse:

  1. Der Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus dem Binnenmarkt wirkte sich 2021 negativ auf die deutsch-britischen Geschäfte aus. UK rutscht von Platz 7 auf Platz 10 der deutschen Handelspartner. Die Handelsvereinfachungen des Handels- und Kooperationsabkommens können die wirtschaftliche Integrationstiefe des Binnenmarktes nicht ersetzen. Hinzu kommen die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die eine weitere Belastung für das britische Auslandsgeschäft deutscher Unternehmen darstellen.
  2. 43 Prozent der Unternehmen beurteilen ihre Geschäftssituation im Vereinigten Königreich zu Jahresbeginn als schlecht; 33 Prozent erwarten 2022 eine weitere Verschlechterung.
  3. Zwei Drittel der Unternehmen haben oder erwarten zusätzliche Zollbürokratie. Daneben sind Logistikprobleme, rechtliche Unsicherheiten und eine Zunahme von tarifären Handelshemmnissen die häufigsten Auswirkungen des Austritts des Vereinigten Königreichs aus dem europäischen Binnenmarkt für die Unternehmen.
  4. Jedes siebte Unternehmen (14 Prozent) plant Investitionsverlagerungen vom Vereinigten Königreich in andere Staaten - vornehmlich nach Deutschland und in andere Länder der EU.

Unsere Dienstleistungen

Unsere Öffnungszeiten

Mo-Do 08:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 15:00 Uhr

Adresse

Industrie- und Handelskammer
Offenbach am Main
Frankfurter Straße 90
63067 Offenbach am Main