150 Schüler begeben sich in die „Höhle des Löwen“


[Offenbach am Main, 19. September 2018] Für Fachoberschüler der Jahrgangsstufe zwölf der Theodor-Heuss-Schule – Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft und Gesundheit (THS) – in Offenbach stehen wieder Businesspläne auf dem Stundenplan. Für das von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main unterstützte „Projekt Unternehmensgründung“ fiel heute (19. September 2018) in der THS der Startschuss.

V.l.n.r.: Jamal Barraijal Geschäftsführer Immobilienmanagement GmbH, THS-Projektleiter und Lehrer für Politik, Wirtschaft und Mathematik Hanno Schäfers, Maren Peitzmeyer, Geschäftsführerin der Fitness Palast Sportstudio GmbH & Co.KG, IHK-Referent Bernd Eckmann, Fabian Rusko, Geschäftsführer Immobilienmanagement GmbH, IHK-Referent Holger Winkler und Timo Bauer, Geschäftsführer Immobilienmanagement GmbH erklärten den Schülern, was bei einem Businessplan zu beachten ist.

Dass das Projektformat an die erfolgreiche TV-Show „Höhle des Löwen“ angelehnt ist, daraus macht IHK-Referent für den Bereich Existenzgründung und Unternehmensförderung Bernd Eckmann keinen Hehl: „Am Ende müssen die Businesspläne vor einer Jury aus Unternehmern und IHK-Fachleuten vorgestellt werden und Bestand haben.“ Ganz so „gegrillt“ wie im Fernsehen würden die Schüler von den Juroren allerdings nicht. „Dafür fließt das Ergebnis in die Schulnote ein. Von dem Projekt werden wieder wichtige Impulse für  die Schule und damit für die beteiligten Schülerinnen und Schüler ausgehen“, ergänzt THS-Projektleiter und Lehrer für Politik, Wirtschaft und Mathematik Hanno Schäfers.

Maren Peitzmeyer, Geschäftsführerin der Fitness Palast Sportstudio GmbH & Co.KG, Heusenstamm sowie Fabian Rusko, Jamal Barrajjal und Timo Bauer, Geschäftsführer der baruba Immobilienmanagement GmbH, Neu-Isenburg berichteten von ihren Erfahrungen mit der Selbstständigkeit, um den Schülern durch ihre authentischen Beispiele eine Vorstellung davon zu vermitteln, was es bedeutet, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Die vier Unternehmer werden auch am Projektende am 31. Januar 2019 in der IHK als Juroren fungieren.

Eckmann und sein Kollege Holger Winkler hielten einen Impulsvortrag zum Businessplan. Eckmann: „Die theoretischen Grundlagen vermittelte der bisherige Schulunterricht. Im weiteren Verlauf des Schuljahrs wird jetzt in Schülerteams an den Businessplänen gefeilt. So lernen die Schüler ihr fachliches Wissen konkret anzuwenden und bekommen dadurch eine Ahnung davon, was es bedeutet ein mittelständischer Unternehmer zu sein. Auf diese Weise wird ihnen klar, dass es gerade einzelne Akteure sind, eben Unternehmer,  die das Wirtschaftsleben bestimmen und gestalten.“

Der Schulleiter der THS Horst Schad freut sich „über das innovative Projekt und über die kontinuierliche Kooperation mit der IHK, welche ein ganz wichtiger Beitrag auch im Rahmen des Schulleitbildes an der THS ist.“
***