Begriffe

Der öffentliche Diskurs über Nachhaltigkeit ist noch relativ jung und entwickelt sich stetig weiter. Das hat zu einer Vielzahl weiterer Begriffe geführt, die in eben diesem Diskurs nicht klar voneinander abgegrenzt und häufig irreführend benutzt werden. Meist handelt es sich um Teilaspekte des nachhaltigen Wirtschaftens.

Corporate Social Responsibility (CSR)

Die wörtliche Übersetzung, etwa mit „sozialer“ oder „gesellschaftlicher Verantwortung“, führt in die Irre. Es geht hierbei nämlich nicht, wie allzu häufig erwartet, um Wohltätigkeit für den Sportverein oder die Behindertenwerkstätte. Es geht nicht um Stiften, Spenden oder Sponsern, sondern es geht um das Kerngeschäft, um die freiwillige Integration gesellschaftlicher Belange in die Unternehmenstätigkeit und in die Beziehungen mit den Stakeholdern. Unter diesem Gesichtspunkt bedeutet CSR die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen des Wirtschaftens, sowohl die ökonomischen, die ökologischen und die sozialen Auswirkungen, zu betrachten. Ein nachhaltiges Unternehmen in diesem Sinne ist ökonomisch erfolgreich, arbeitet umweltverträglich und ethisch und sozial verantwortlich.

Dieser ursprünglich amerikanische Ansatz wird mittlerweile auch von der EU-Kommission verfolgt. Nach dieser umfasst CSR alle entsprechenden Aspekte im Kerngeschäft, wie die Arbeitsbedingungen, der Umwelt- und Verbraucherschutz, die integrierte Produktpolitik sowie sozial-ökologische Standards, bis hinein in die Lieferkette.

Corporate Citizenship (CC)

Nach diesem Ansatz ist es die Aufgabe der Unternehmen, sich wie „gute, gesellschaftlich integrierte Bürger“ zu verhalten. CC ist somit ein Teilaspekt oder die Konkretisierung von CSR. Innerhalb des CC werden unterschieden:

Corporate Giving“, worunter zum Beispiel die kostenlose Abgabe von Produkten für die Katastrophenhilfe verstanden werden kann.

Corporate Volunteering“, die Förderung des ehrenamtlichen Engagements der Mitarbeiter, etwa durch temporäre Freistellung oder gemeinsame Aktivitäten, etwa im Rahmen eines „Freiwilligentages“, aber auch die professionelle (beispielsweise kaufmännische) Betreuung von Non-Profit-Organisationen.

Corporate Community Investment“, als Ausdruck des regionalen Engagements an den Unternehmensstandorten.

Corporate Sustainability Management (CS)

Dieser Nachhaltigkeitsansatz entwickelte sich aus dem europäisch geprägten Umweltmanagement. Auch hierbei geht es um die Steuerung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen des Wirtschaftens, zur Sicherstellung einer nachhaltigen Unternehmens- und Geschäftsentwicklung und zur Leistung eines positiven Beitrags des Unternehmens zur nachhaltigen Entwicklung der gesamten Gesellschaft. Dabei werden das Umwelt- und das Sozialmanagement in das bestehende betriebliche Managementsystem integriert.

 

(Quelle (u.a.): Prof. Dr. Stefan Schaltegger, Leuphana Universität Lüneburg, in: Forum Nachhaltiges Wirtschaften, www.nachhaltigwirtschaften.net)

Kostenloses Online-Nachschlagewerk zu CSR

Die Vogel Business Media GmbH stellt im Internet ein umfangreiches Nachschlagewerk mit praxisorientierten Informationen zu Begriffen, Methoden und Akteuren rund um das Thema "Corporate Social Responsibility (CSR)" kostenlos zur Verfügung.

Dieses CSR-Lexikon wendet sich insbesondere an Gestalter und CSR-Verantwortliche in kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Weiterführende Links zu Praxishilfen und Beispielen, aktuelle Nachrichten und Literaturhinweisen erleichtern die vertiefende Auseinandersetzung.

Das CSR-Lexikon finden Sie im Internet unter www.csr-knowledge.net.

Ansprechpartner

 Peter Sülzen

Peter Sülzen

Referent

+ 49 69 8207–244

suelzen@offenbach.ihk.de Meine Kompetenzen sind

Umweltrecht, Energie, Nachhaltigkeit, Arbeitsschutz, Normen/Zertifikate, Produktanforderungen, Gesundheitswirtschaft, Gefahrgut

Logo CSR-Lexikon

Wie geht das?

Wie kann man CSR im eigenen Unternehmen einfach und nachhaltig implementieren?
Wie kann mein Unternehmen von einer konsistenten CSR-Strategie profitieren?

Das zeigen wir Ihnen in unserem Praxis-Workshop

"Gutes Tun" strategisch einsetzen -Mit dem CSR-Konzept im Wettbewerb punkten

am Freitag, 23. September 2016, 10:00 - ca. 16:30 Uhr,
in der IHK Offenbach am Main.

Weitere Informationen finden Sie ab Mai in unserem Veranstaltungskalender.