Elektromobilität

Der steigende Weltenergiebedarf, die Verknappung der fossilen Brennstoffe und der immer deutlicher werdende Klimawandel zwingen unbestreitbar zum Handeln. Der daraus resultierende Veränderungsdruck kann am Verkehrssektor nicht vorbeigehen, ist dieser doch für mehr als 50 Prozent des Ölverbrauchs und knapp 20 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich. Als märchenhafter Ausweg, gerade für Anwendungen im Kraftfahrzeug, bieten elektrische Antriebe theoretisch enorme Vorteile, wie hohe Wirkungsgrade und Emissionsfreiheit.

Zwar konstatiert auch die Bundesregierung, dass der Verbrennungsmotor seine Bedeutung für den Verkehr auf absehbare Zeit behalten wird, aber mit einem Bündel an Maßnahmen versucht sie die Forschung und Entwicklung, die Marktvorbereitung und –einführung von batteriebetriebenen Fahrzeugen voranzubringen. Deutschland soll so zum Leitmarkt für Elektromobilität werden.

Eine deutlich messbare CO2-Reduktion lässt sich aber erst in Verbindung mit der Nutzung erneuerbarer Energien erzielen. Diese erfordern aber intelligente Stromnetze (smart grids), bei denen wiederum das Elektromobil als Zwischenspeicher für elektrische Energie dienen soll. Hier, wie auch bei der Batterietechnologie selbst, sind noch große Forschungsanstrengungen notwendig.

Als Zukunftstechnologie begleitet die IHK Offenbach am Main die Entwicklung der Elektromobilität aufmerksam. So informierte der Aktionstag Elektromobilität 2010, für den mit Hilfe des oben verlinkten Videos geworben wurde, über die politischen Ziele und Weichenstellungen für die Mobilität der Zukunft, zeigte, was heute schon technisch möglich ist, aber auch auf welchen Gebieten noch Forschungsbedarf besteht.

Wir unterstützen aktiv die in der Stadt Offenbach angesiedelte Leitstelle für die Modellregion Elektromobilität Rhein-Main.

Ansprechpartner

 Peter Sülzen

Peter Sülzen

Referent

+ 49 69 8207–244

suelzen@offenbach.ihk.de Meine Kompetenzen sind

Umweltrecht, Energie, Nachhaltigkeit, Arbeitsschutz, Normen/Zertifikate, Produktanforderungen, Gesundheitswirtschaft, Gefahrgut

Logo der 'Modellregion Elektromobilität Rhein-Main'