Ferien mal anders – Mädchen auf Berufetour

Gute Chancen für Mädchen in „Männerberufen“

Vom 17. bis 21. Oktober 2016 nahmen 16 Schülerinnen im Altern von zwölf bis 15 Jahren an dem einwöchigen Workshop „Ferien mal anders – Mädchen auf Berufetour“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main teil.

Die jungen Frauen besuchten die Manroland Sheetfed GmbH, die Ausbildungswerkstatt für Elektrotechnik, die IT-Abteilung der IHK Offenbach am Main und die GKN Driveline Deutschland GmbH in Offenbach und nahmen dort Einblick in verschiedene Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Sie lösten praktische Aufgaben und lernten dabei typische Tätigkeiten von Berufen wie Mechatroniker oder Elektroniker kennen.

Frank Spies, Ausbilder bei Manroland Sheetfed, versicherte den Schülerinnen: „Wenn ihr einen dieser Berufe lernt, habt ihr sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und werdet wahrscheinlich nie arbeitslos. Und wer eine Ausbildung gemacht hat, kann anschließend immer noch studieren.“

Auch in einer Holzwerkstatt testeten die Mädchen ihr Geschick und das Üben von Selbstverteidigungstechniken stand auf dem Programm der Ferienwoche. Zum Abschluss präsentierten die Teilnehmerinnen ihren Eltern, was sie auf ihrer Berufetour erlebt haben. Heidi März (zwölf Jahre) aus Mainflingen wie auch die beiden Offenbacherinnen Isabel Ziegler (13 Jahre) und Maria Budimir (14 Jahre) waren begeistert, dass sie selbst Berufe ausprobieren konnten und würden am liebsten nächstes Jahr wiederkommen. Maria fand das Arbeiten mit Holz am schönsten und sagt: „Schreinerin, das ist ein toller Beruf.“

Ansprechpartner

 Thomas Süsser

Thomas Süsser

Referent

+ 49 69 8207-313

suesser@offenbach.ihk.de Meine Kompetenzen sind

Schule / Wirtschaft, Übergang Schule-Beruf, Bildungspolitik, IHK-Lehrstellenbörse, Bildungsmesse gOFfit, Fachkräftesicherung

IHK bei Facebook

» Facebook-Fanpage

Das Konzept 2016


Konzept49 kB